Aufbewahrungsort Wiesbaden, Landesbibl., Inc. 152, hinterer und vorderer Spiegel
Fragment
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Ave, regina coelorum, mater regis angelorum, o Maria', mit Glossengedicht, dt., unvollständig erhalten
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Roth [1884] Sp. 16); 15.-16. Jh. (Roth [1892] S. 67)
Abbildung ---
Literatur
(Hinweis)
  • F. W. E. Roth, Ein mittelalteriges Sprachdenkmal aus dem Kloster Arnstein, in: Rhenus. Beiträge zur Geschichte des Mittelrheins 2 (1884), Sp. 15f (mit Abdruck). [online]
  • F. W. E. Roth, Mittheilungen, in: Germania 37 (1892), S. 62-69, hier S. 67-69 (mit Abdruck). [online]
  • Gottfried Zedler, Die Inkunabeln Nassauischer Bibliotheken. Festschrift zur fünfhundertjährigen Gedächtnisfeier Johann Gutenbergs (Annalen des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung 31), Wiesbaden 1900, S. 103 (Nr. 746) [zum Trägerband]. [PDF online]
  • Arnold Otto (Hg.), "der slecht weg zuo dem himelrich". Ein oberrheinisches Erbauungsbuch. Edition und Kommentar (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 42), Berlin 2005, S. 539-543 (Nr. Z6) [Edition, ohne Kenntnis dieses Textzeugen].
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis 1) Der Text wurde von Gisela Kornrumpf identifiziert (Januar 2013).
2) Der hsl. Eintrag soll sich laut Roth in Wiesbaden in einem (ohne Angabe einer Signatur genannten) Exemplar von Bartholomaeus Anglicus: 'De proprietatibus rerum', Nürnberg: Anton Koberger, 30.5.1483 (GW 3409) befinden; tatsächlich handelt es sich aber nach Auskunft von Martin Mayer (Wiesbaden) um ein Exemplar von Bartholomaeus Anglicus: 'De proprietatibus rerum', Lyon: Nikolaus Philippi und Markus Reinhard, 29.7.1480 (GW 3404), das heute in Wiesbaden unter der Signatur Inc. 152 aufbewahrt wird; dort sind die Fragmente aufgeklebt.
  Mitteilungen von Martin Mayer
Gisela Kornrumpf (München), Januar 2013