Aufbewahrungsort Basel, Universitätsbibl., Cod. A III 52
2 separate Einzelblätter (a und b), ursprünglich einmal längs und zweimal bzw. einmal quer gefaltet
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. a, rb-vb = 'Goldenes Ave Maria' II.3: Glossenlied Ave got grüß dich reine magt, Str. 1-12 und eine längere Epilogstrophe (s. Ergänzender Hinweis 1)
Bl. b, ra-rb = Ludwig Moser (?): Bearbeitung dieses Glossenliedes (s. Ergänzender Hinweis 2), bricht nach Str. 4,3 ab; Rest der Spalte leer
Blattgröße Bl. a: 295 x 205 mm
Bl. b: 320 x 225 mm
Schriftraum Bl. a: 250 x 175 mm
Bl. b: 270 x 185 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl Bl. a: 54-56
Bl. b: 5
Strophengestaltung Strophen abgesetzt
Versgestaltung Bl. a: Verse nicht abgesetzt, am Versende Doppelvirgel
Bl. b: Verse abgesetzt
Besonderheiten Schreiber von Bl. a ist Ludwig Moser (Steinmann aufgrund von Schriftvergleich); dasselbe gilt wohl für Bl. b
Entstehungszeit wohl 4. Viertel 15. Jh. (Steinmann)
Abbildung Farb-Abbildung der Blätter
Literatur
(Hinweis)
  • Gustav Binz, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel, Bd. 1: Die Handschriften der Abteilung A, Basel 1907 (ohne diesen Textzeugen). [online]
  • Burghart Wachinger, 'Goldenes Ave Maria', in: 2VL 3 (1981), Sp. 80-84 + 2VL 11 (2004), Sp. 544, hier Bd. 3, Sp. 82f. (II.3.) (ohne diesen Textzeugen).
  • Herbert Kraume, Moser, Ludwig, in: 2VL 6 (1987), Sp. 705-710 (Textzeuge nicht verzeichnet).
  • e-codices. Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz, >>> Direktlink. [online]
  • HAN - Verbund Handschriften, Archive, Nachlässe [>>Indexsuche: Signatur], >>> Direktlink. [online]
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis 1) Zu Bl. a: Zu den meisten Versen der Epilogstrophe (xaabbccddeeffggyhhh) finden sich Entsprechungen in den stark divergierenden, oft längeren Epilogen anderer Textzeugen. Vgl. die unter http://www.handschriftencensus.de/werke/6826 nachgewiesenen Abdrucke. (Gisela Kornrumpf, Dezember 2017)
2) Zu Bl. b: Die Bearbeitung basiert höchstwahrscheinlich auf der Fassung des Glossenliedes, die auf Bl. a aufgezeichnet ist. Die 1. Pers. Sg. ist durch die 1. Pers. Pl. ersetzt; die Strophen sind länger (Reimschema aabb, ccdd, eeffgghhx statt aabb, ccdd, eefff) und bieten jeweils ab v. 9 einen vom Glossenlied unabhängigen Text. (Gisela Kornrumpf, Dezember 2017)
Martin Steinmann, Unpublizierte Beschreibung (1993) (online via HAN)
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
April 2018

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].