Aufbewahrungsort Wien, Kunsthistorisches Museum, KK 6562B
[früher Cod. Ambras 49 (zusammen mit KK 6562A)]
Fragment 15 lose Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-14v = Konrad Kyeser: 'Bellifortis' (Fragment, lat./dt., 1. Übersetzungsstrang)
Besonderheiten Kolorierte Federzeichungen
Entstehungszeit Bl. 1-14: ca. 1420-1430; Bl. 15: ca. 1470-1490 (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 239)
Bl. 1-14: um 1405 (Cermann S. 69 mit Anm. 358 [Wasserzeichenbefund])
Schreibsprache bair. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 240)
Abbildung
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 97 [= Bl. 9r], Abb. 98 [= Bl. 15r] [online Bild 572]
  • Cermann S. 70 Abb. 46 [= Bl. 11r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Alois Primisser, Die kaiserlich-königliche Ambraser-Sammlung, Wien 1819 (Nachdruck mit neuen Registern von Manfred Kramer, Graz 1972), S. 285 (Nr. 39). [Ausg. 1819 online]
  • Eduard Freiherr von Sacken, Die K. K. Ambraser Sammlung, Zweiter Theil: Die Kunst und Wunderkammern und die Bibliothek, Wien 1855, S. 239f. (unter Ambras Nr. 49 [139.] verzeichnet). [online]
  • Max Jähns, Geschichte der Kriegswissenschaften vornehmlich in Deutschland, Bd. 1: Altertum, Mittelalter, XV. und XVI. Jahrhundert (Geschichte der Wissenschaften in Deutschland 21), München/Leipzig 1889 (Nachdruck Hildesheim 1965), S. 258 (unter Ambras 49 genannt). [online] [online]
  • Volker Schmidtchen, 'Allerley Kriegsrüstung', in: 2VL 1 (1978), Sp. 254f. (unter Ambras 49 genannt).
  • Volker Schmidtchen / Hans-Peter Hils, Kyeser, Konrad, in: 2VL 5 (1985), Sp. 477-484 + 2VL 11 (2004), Sp. 904, hier Bd. 5, Sp. 481.
  • Christoph Graf zu Waldburg Wolfegg, Der Münchener 'Bellifortis' und sein Autor, in: Bayerische Staatsbibliothek, Konrad Kyeser, Bellifortis, Clm 30150 (Kulturstiftung der Länder - Patrimonia 137), München 2000, S. 21-60, hier S. 25.
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002, S. 315, 438.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 3/4) (Feuerwerks- und Kriegsbücher, von Rainer Leng), München 2009, S. 152, 206, 207, 239-241, 256, Abb. 97f. (Nr. 39.4.17.). [online]
  • Regina Cermann, Der 'Bellifortis' des Konrad Kyeser (Codices manuscripti & impressi, Supplementum 8), Purkersdorf 2013, S. 3, 5 (Anm. 2), 6 (Anm. 3, 5), 7 (Anm. 11, 12), 8 (Anm. 13), 9 (Anm. 13), 15 (Anm. 49), 16 (Anm. 55), 17 (Anm. 59), 18 (mit Anm. 63), 61 (Anm. 321), 69, 70 (Abb. 46), 82 (Anm. 415), 89 (Anm. 435), 94, 97, 98, 108.
  • Regina Cermann, "Astantes stolidos sic immutabo stultos". Von nachlässigen Schreibern und verständigen Buchmalern. Zum Zusammenspiel von Text und Bild in Konrad Kyesers 'Bellifortis', in: Wege zum illuminierten Buch. Herstellungsbedingungen für Buchmalerei in Mittelalter und früher Neuzeit, hg. von Christine Beier und Evelyn Theresia Kubina, Wien/Köln/Weimar 2014, S. 245–270, hier S. 245 (Anm. 3), 270. [online]
Ergänzender Hinweis Die losen Papierblätter wurden den Pergamentlagen von Wien, Kunsthistorisches Museum, KK 6562A beigegeben und unter der Signatur KK 6562 (ohne Buchstaben) bzw. ehem. Ambras 49 verzeichnet. Die beiden Fragmente gehören jedoch inhaltlich nicht zusammen (R. Cermann).
  Mitteilungen von Regina Cermann
Juni 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].