Aufbewahrungsort Melk, Stiftsbibl., Cod. 804 (805; O 43)
Codex noch 201 Blätter (gezählt 1-91, 91a, 92-200)
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Österreichischer Bibelübersetzer: '(Klosterneuburger) Evangelienwerk', Erstfassung, Auszüge (Mk)
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Glaßner S. 374)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • [Vinzenz Staufer], Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca monasterii Mellicensis O.S.B. servantur, Bd. 3 [handschriftlich], Melk [um 1889], S. 1161.
  • Christine Glaßner, Katalog der deutschen Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts des Benediktinerstiftes Melk. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 492; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,3), Wien 2016, S. 374f.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
cg, Oktober 2018