Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 3
Codex 16 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Mondwahrsagetext / Mondbuch
Blattgröße 345 x 205 mm
Schriftraum 220 x 170 mm
Spaltenzahl 1 (Bl. 1r-2v: 3 Spalten)
Zeilenzahl 28
Versgestaltung Verse (Paarreime) abgesetzt (Bl. 3r-16v)
Besonderheiten Drei Schreiber; Federzeichnungen.
Die Blätter sind am oberen Rand halbkreisförmig beschnitten.
Entstehungszeit 2. Hälfte 14. Jh. (Palmer/Speckenbach S. 172); um 1400 (Zimmermann S. 5); 1400-1420 (Wegener S. 9)
Schreibsprache südrheinfränk. (Zimmermann S. 5)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Palmer/Speckenbach Abb. 20 [= Bl. 1r]
Literatur
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 4 (Nr. 2). [online]
  • Johannes Bolte, Zur Geschichte der Losbücher, in: ders. (Hg.), Georg Wickrams Werke, Bd. 4 (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 230), Tübingen 1903, S. 276-341, hier S. 317f. [online]
  • Robert Vian, Ein Mondwahrsagebuch, Diss. Heidelberg, Halle a.d. Saale 1910 (mit Abdruck).
  • Hans Wegener, Beschreibendes Verzeichnis der deutschen Bilder-Handschriften des späten Mittelalters in der Heidelberger Universitäts-Bibliothek, Leipzig 1927, S. 9. [online]
  • Francis B. Brévart, Mondwahrsagetexte, in: 2VL 6 (1987), Sp. 674-681, hier Sp. 676.
  • Nigel F. Palmer und Klaus Speckenbach, Träume und Kräuter. Studien zur Petroneller 'Circa instans'-Handschrift und zu den deutschen Traumbüchern des Mittelalters (Pictura et Poesis 4), Köln/Wien 1990, S. 171-173, Abb. 20.
  • Karin Zimmermann unter Mitwirkung von Sonja Glauch, Matthias Miller und Armin Schlechter, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1-181) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VI), Wiesbaden 2003, S. 5. [online]
Archivbeschreibung Günther Jungbluth (1937) 8 Bll.
  Mitteilungen von Marco Heiles
Mai 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].