Aufbewahrungsort Leiden, Universitätsbibl., LTK 537
Codex noch 115 Blätter, zusätzlich je ein vor- und nachgeheftetes Pergamentblatt mit Illustrationen
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Wirnt von Grafenberg: 'Wigalois' (Hilgers Nr. 20 = B)
Blattgröße 241 x 167 mm
Schriftraum 182 x 136 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 26-29
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Geschrieben von Jan von Brunswick (Bl. 117v: her jan uon brunswik monek tho amelunges born); 47, meist halbseitige Miniaturen
Entstehungszeit 1372 (Bl. 117v)
Schreibsprache ostmd./thüring. Sprache eines nd. Schreibers (Kapteyn S. 31*)
Schreibort Zisterzienserkloster Amelungsborn (vgl. Bl. 117v)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Habicht S. 473 (Abb. 1-2) [= Bl. 17v, 25v], S. 474 (Abb. 3) [= Bl. 49v]
  • Byvanck Tafel XXXI [= Bl. 53v, 72v]
  • Loomis Abb. 367 [= Bl. 1r], 368 [= Bl. 28v], 369 [= Bl. 36v], 370 [= Bl. 47v], 371 [= Bl. 51v], 372 [= Bl. 64r], 373 [= Bl. 79r], 374 [= Bl. 118r]
  • Lieftinck Tafel 293 [= Bl. 105r]
  • Kunst und Kultur Tafel N (hinter P!) [ = Bl. 71v in Farbe] (Ausschnitt)
  • Ott S. 315 (Abb. 503) [= Bl. 1v]
  • Meuwese S. 31 [= Bl. Iv in Farbe]
  • Becker S. 39-41 [= Bl. 49v, 28v, 90v]
Literatur
  • Alexander Wiltheim, Vita venerabilis Yolandae [...], Antwerpen 1674, S. 174, 179, 181, 182. [online]
  • John Meier, Die deutschen Handschriften in der Bibliothek der Wiltheims, in: AfdA 15 (1889), S. 148f. [online]
  • Edward Schröder, Die Leidener Wigaloishs., in: ZfdA 45 (1901), S. 228. [online]
  • Victor Curt Habicht, Zu den Miniaturen der Leidener Wigalois-Handschrift, in: Der Cicerone 14 (1922), S. 471-475.
  • Wolfgang Stammler, Zur Leidener Wigaloishandschrift, in: Der Cicerone 14 (1922), S. 699f.
  • Johannes Marie Neele Kapteyn (Hg.), Wigalois der Ritter mit dem Rade von Wirnt von Gravenberc (Rheinische Beiträge und Hülfsbücher zur germanischen Philologie und Volkskunde 9), Bonn 1926, S. 29*-43*.
  • Alexander Willem Byvanck, Les principaux manuscrits à peintures conservés dans les collections publiques du royaume des Pays-Bas (Bulletin de la Société Française de Reproductions de Manuscrits à Peintures 15), Paris 1931, S. 96, Taf. XXXI.
  • Werner Fechter, Zu den Wigalois-Handschriften, in: ZfdA 71 (1934), S. 258. [online]
  • Alfred Stange, Deutsche Malerei der Gotik, Bd. 2: Die Zeit von 1350 bis 1400, Berlin 1936, S. 131.
  • Roger Sherman Loomis, Arthurian Legends in Medieval Art [Part II in collaboration with Laura Hibbard Loomis], New York 1938, S. 81, 134f.
  • Gerard Isaac Lieftinck, Manuscrits datés conservés dans les Pays-Bas, Bd. 1: Les manuscrits d'origine étrangère (816 - c. 1550), Amsterdam 1964, S. 110 (Nr. 252), Tafel 293. [online]
  • Kunst und Kultur im Weserraum 800-1600. Ausstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Corvey 1966, Bd. 2: Katalog, 2. Auflage Münster 1966, S. 541-543 (Nr. 225), Tafel. N (nach P!).
  • Heribert A. Hilgers, Materialien zur Überlieferung von Wirnts Wigalois, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 93 (Tüb. 1971), S. 228-288, hier S. 243f. (Nr. 20).
  • Hans-Jochen Schiewer, Ein ris ich dar vmbe abe brach / Von sinem wunder bovme. Beobachtungen zur Überlieferung des nachklassischen Artusromans im 13. und 14. Jahrhundert, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 222-278, hier S. 252f. (Nr. 53). [online]
  • Norbert H. Ott, Höfische Literatur in Text und Bild: Der literarische Horizont der Vintler, in: Schloss Runkelstein. Die Bilderburg, hg. von der Stadt Bozen unter Mitwirkung des Südtiroler Kulturinstitutes, Bozen 2000, S. 311-330, hier S. 314f.
  • Antonia Gräber, Bild und Text bei Wirnts von Gravenberg Wigalois, Magisterarbeit (masch.) Freiburg i.Br. 2001. Hg. und mit einem Vorwort von Marcus Schröter und Volker Schupp, Freiburg i.Br. 2012. [online]
  • Martine Meuwese (Hg.), King Arthur in the Netherlands (Bibliotheca Philosophica Hermetica), Amsterdam 2005, S. 30f.
  • Anja Becker, Dialogszenen in Text und Bild. Beobachtungen zur Leidener Wigalois-Handschrift, in: Formen und Funktionen von Redeszenen in der mittelhochdeutschen Großepik, hg. von Nine Miedema und Franz Hundsnurscher (Beiträge zur Dialogforschung 36), Tübingen 2007, S. 19–41.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Linus Möllenbrink, Marcus Schröter, Ulrich Seelbach
Nathanael Busch, April 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].