Aufbewahrungsort Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 7128
Codex noch 49 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Rudolf von Ems: 'Weltchronik'
Blattgröße 260 x 190 mm
Schriftraum 195 x 130 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 42
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 14. Jh. (Karpeles S. 323; Kurras S. 57)
Schreibsprache alem. (Kurras S. 57)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Karpeles S. 323
Literatur
  • Gustav Karpeles, Allgemeine Geschichte der Litteratur von ihren Anfängen bis auf die Gegenwart, Bd. 2,1, Berlin 1901, S. 323 mit Beilage (mit Abdruck einer Seite). [online]
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil: Die literarischen und religiösen Handschriften. Anhang: Die Hardenbergschen Fragmente (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,1), Wiesbaden 1974, S. 57. [online]
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 83 (Nr. 38).
Archivbeschreibung ---
  Oktober 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].