Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 648
Fragment Obere Hälfte eines Blattes und mittlerer Teil eines Blattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 1ra-1vb = 'Der Minne Born'
Bl. 2ra-2vb = 'Minnelehre'
Blattgröße Bl. 1: ca. [113 x 140] mm; Bl. 2: ca. [110 x 143] mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl [18-28]
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Mittelalterliche Blattzählung auf der Mitte des oberen Randes von Bl. 1: "35"
Entstehungszeit 14. Jh. (Bibliotheca S. 32); 2. Hälfte 14. Jh. (Rheinheimer [1975] S. 245); Ende 14. Jh. (Rheinheimer [1975] S. 115); 14./15. Jh. (Degering S. 115, Brandis S. 218)
Schreibsprache ripuar. (Degering S. 115, Brandis S. 218, Rheinheimer S. 116); mittelfrk. (Rheinheimer [1987] Sp. 548, 581)
Abbildung ---
Literatur
  • Bibliotheca Hoffmanni Fallerslebensis, Leipzig 1846, S. 32 (Nr. XX.19, mit Textprobe). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 115. [online]
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 218.
  • Melitta Rheinheimer, Rheinische Minnereden. Untersuchungen und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 144), Göppingen 1975, S. 115-117, 143-147 (Abdruck der 'Minnelehre'), 245.
  • Melitta Rheinheimer, 'Der Minne Born', in: 2VL 6 (1987), Sp. 548f.
  • Melitta Rheinheimer, 'Minnelehre', in: 2VL 6 (1987), Sp. 581.
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 31 (Be14).
Archivbeschreibung Kurt Vogtherr (1934) 5 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
November 2012