Aufbewahrungsort Engelberg, Stiftsbibl., Cod. 122
Codex
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 138c)
Bl. 115r-137r = Johannes Kotmann: 'Vocabularius optimus' (E1)
Bl. 137r-141v = 'Abstractum-Glossar'
Bl. 141v-144r = Johannes Kotmann: 'Vocabularius optimus' (E2)
Entstehungszeit Glossen: 14. Jh. (Bergmann/Stricker S. 384)
Literatur
(Hinweis)
  • Benedikt Gottwald, Catalogus codicum manu scriptorum qui asservantur in Bibliotheca Monasterii OSB Engelbergensis in Helvetia, Freiburg i.Br. 1891, S. 132. [online]
  • Heinrich Hänger, Mittelhochdeutsche Glossare und Vokabulare in schweizerischen Bibliotheken bis 1500 (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 44 [168]), Berlin/New York 1972, S. 46f.
  • Ernst Bremer unter Mitwirkung von Klaus Ridder, Vocabularius optimus, Bd. I: Werkentstehung und Textüberlieferung, Register (Texte und Textgeschichte 28), Tübingen 1990, S. 12-14.
  • Volker Honemann, Zur Überlieferung des 'Abstractum-Glossars', in: Lingua Germanica. Studien zur deutschen Philologie. Jochen Splett zum 60. Geburtstag, hg. von Eva Schmitsdorf, Nina Hartl und Barbara Meurer, Münster etc. 1998, S. 117-127, hier S. 119 (Nr. 19).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 384f. (Nr. 138c).
Archivbeschreibung ---
  November 2010