Aufbewahrungsort [a] Halle (Saale), Universitäts- und Landesbibl., Yg 4° 34
Fragment 6 Blätter (2 Doppelblätter und zwei einzelne Blätter)
Aufbewahrungsort [b] Moskau, Bibl. der Lomonossow-Universität, Dokumentensammlung Gustav Schmidt, Fonds 40/1, Nr. 37
[früher Halberstadt, Bibl. des Domgymnasiums, Fragm. 3]
Fragment 4 Blätter (2 Doppelblätter). Die zehn Blätter aus Halle und Moskau gehörten zu drei aufeinanderfolgenden Lagen: Halle I und II, 2 verlorene Bll., Halle III und IV, 2 verlorene, Moskau I und II, Halle V, 2 verlorene Bll., Halle VI, Moskau III und IV (vgl. Busch, S. 130)
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße [b]: 240 x 130 mm (beschnitten)
Datierung der Hs. 2. Drittel 12. Jh. (Pfeil, S. 103)
Überlieferungstyp Deutsche Handschrift
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt 'Mittelfränkische Reimbibel' (A + *A)
Strophengestaltung Jeder zweite Versanfang hat eine rote Majuskel
Versgestaltung Punkte am Ende der Verszeile
Werkdatierung um 1100 (Papp, Sp. 619), weitere Ansätze bei Wells, S. 7
Schreibsprache mittelfränkisch (Papp, Sp. 617)
Abbildung
  • Farb-Abbildungen von [a] vollständig auf der Homepage der ULB Halle
  • Pfeil S. 510-511 (Abb. 2) (= [a], Bl. 3v/4r, in Farbe)
  • Skvairs/Ganina (2008) Tafel XXV (Abb. 42) (= [b] (in Farbe)
Literatur
  • Oskar Schade, Fragmenta carminis theodisci veteris, Königsberg 1866. [online]
  • Hugo Busch, Ein Legendar aus dem Anfange des zwölften Jahrhunderts, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 10 (1879), S. 129-204, 281-326, 390-485 und 11 (1880), S. 12-62. [online]
  • Gustav Schmidt, Die Handschriften der Gymnasial-Bibliothek II, in: Königl. Dom-Gymnasium in Halberstadt. Oster-Programm 1881, Halberstadt 1881, S. 1-32, hier S. 24. [online]
  • Carl von Kraus (Hg.), Mittelhochdeutsches Übungsbuch, 2. vermehrte und geänderte Auflage (Germanische Bibliothek I,III,2), Heidelberg 1926, S. 1-27 und 273f. (mit Abdruck).
  • Friedrich Maurer (Hg.), Die religiösen Dichtungen des 11. und 12. Jahrhunderts, Bd. I, Tübingen 1964, S. 95-167 (mit Abdruck).
  • Edgar Papp, 'Mittelfränkische Reimbibel', in: 2VL 6 (1987), Sp. 616-620.
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 60 (Nr. 91).
  • Ekaterina Skvairs und Natalija Ganina, 'Kollekcija dokumentov Gustava Šmidta' v sobranii Moskovskogo universiteta. Opisanie fonda (in kyrillischer Schrift) [Die 'Dokumentensammlung Gustav Schmidt' der Moskauer Universitätsbibliothek. Beschreibung des Fonds], in: Rukopisi, redkie izdanija, archivy. Iz fonda Otdela redkich knig i rukopisej Naučnoj biblioteki Moskovskogo Gosudarstvennogo Universiteta im. M. V. Lomonosova [Handschriften, seltene Ausgaben, Archive. Aus dem Bestand der Abteilung für seltene Bücher und Handschriften der wissenschaftlichen Bibliothek der Moskauer Lomonosov-Staatsuniversität], Moskau 2004, S. 7-50, hier S. 31.
  • David A. Wells (Hg.), The Central Franconian Rhyming Bible ("Mittelfränkische Reimbibel"): An Early-Twelfth-Century German Verse Homiliary. A Thematic and Exegetical Commentary With the Text and a Translation into English (Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 155), Amsterdam/New York, NY 2004, bes. S. 4.
  • Nigel F. Palmer, Manuscripts for reading: The material evidence for the use of manuscripts containing Middle High German narrative verse, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 67-102, hier S. 97 (Nr. 50).
  • Brigitte Pfeil, Katalog der deutschen und niederländischen Handschriften des Mittelalters in der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) (Schriften zum Bibliotheks- und Büchereiwesen in Sachsen-Anhalt 89/1.2), Halle (Saale) 2007, S. 102-105, 510-511 (Abb. 2).
  • Ekaterina Skvairs und Natalija Ganina, Nemeckie srednevekovye rukopisi i staropečatnye fragmenty v "kollekcii dokumentov Gustava Šmidta" iz sobranija Naučnoj biblioteki Moskovskogo universiteta. Katalog. Materialy i issledovanija (in kyrillischer Schrift) [Deutsche mittelalterliche Handschriften- und Druckfragmente in der "Dokumentensammlung Gustav Schmidt" der Lomonossov-Universität Moskau. Katalog (S. 25-128 mit Abb.). Beiträge und Studien (S. 129-448)], Moskau 2008, S. 62-64 und Tafel XXV (Abb. 42).
  • Catherine Squires, Handschriften in deutscher Sprache bis 1500 aus Moskauer Sammlungen, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 73-92, hier S. 83.
Archivbeschreibung [a]: H. Brauer (1922) 1 Bl.
Hellgardt Nr. 91
  Elke Krotz (Wien), Dezember 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].