Aufbewahrungsort Hamburg, Commerzbibl. der Handelskammer, Cod. S 72
Codex 72 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-38r = 'Das Seebuch' (B)
Bl. 39r-70v = 'Das Seebuch' (A)
Blattgröße 197 x 143 mm
Schriftraum 144-156 x 86-91 mm
Entstehungszeit zwischen 1469 und 1473 (Sauer S. 106); um 1470 (Meier/Möhn S. 173)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Sauer S. 241f. [= Bl. 2r, 39r]
  • Wise S. 367f. [= Bl. 1r, 39r; Bl. 25v/26r und 59v/60r]
Literatur
(Hinweis)
  • Katalog der Commerz-Bibliothek in Hamburg, Hamburg 1864, Sp. 737 (vorletzter Eintrag). [online]
  • Karl Koppmann (Hg.), Das Seebuch. Mit einer nautischen Einleitung von Arthur Breusing (Niederdeutsche Denkmäler 1), Bremen 1876. [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 145. [online]
  • Walter Behrmann, Über die niederdeutschen Seebücher des fünfzehnten und sechzehnten Jahrhunderts, in: Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft in Hamburg 21 (1906), S. 63-176, hier S. 69f.
  • Albrecht Sauer, Das 'Seebuch'. Das älteste erhaltene Seehandbuch und die spätmittelalterliche Navigation in Nordwesteuropa (Schriften des Deutschen Schiffahrtsmuseums 44), 2. Auflage, Hamburg 1997, S. 16f., 241f.
  • Arthur Wise, Das Seebuch der Hanse (Diss. London 1955), Kiel 1998, S. 40-42, 367f.
  • Jürgen Meier und Dieter Möhn, Spuren der Vergangenheit für die Gegenwart. Hundert niederdeutsche Texte zwischen dem 9. und 17. Jahrhundert (Schriften des Instituts für niederdeutsche Sprache. Reihe Dokumentation 33), Leer 2008, S. 170-174 (Nr. 42) (mit Textprobe).
  Mitteilungen von Klaus Graf
Ralf G. Päsler (Marburg), November 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].