Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 471
Codex 84 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Bl. 1*r-3*v = leer
Bl. 4*r-65va = Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (H 3)
Bl. 4*v = leer
Bl. 65vb = leer
Bl. 66ra-68vb = 'Tafel der christlichen Weisheit' (nur Anfang)
Bl. 69r-80v = leer
Bl. 81r = Fragmente (s. Erg. Hinweis)
Blattgröße 408 x 282 mm
Schriftraum 305-320 x 196-205 mm
Spaltenzahl 2 (Bl. 4*r: 1)
Zeilenzahl 46-53
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten 13 Zechnungen in Deckfarbenmalerei
Schreibernennung (Bl. 65v): scripta a Johanne vorster
Entstehungszeit Renner: 13.2.1431 (vgl. Bl. 4*r), 9.10.1425 (vgl. Bl. 65va)
Tafel der christlichen Weisheit: zwischen 1439 und 1444 (vgl. Miller /Zimmermann S. 518)
Schreibsprache nordbair. (nürnbergisch) (Miller/Zimmermann S. 517)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Der Codex Manesse S. 189 (Farbtafel 29) [= Bl. 27r]
Literatur
(Hinweis)
  • Egon Julius Wölfel, Untersuchungen über Hugo von Trimberg und seinen Renner, in: ZfdA 28 (1884), S. 145-206, hier S. 175 (Nr. 5). [online]
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 141f. (Nr. 252). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Hans Wegener, Beschreibendes Verzeichnis der deutschen Bilder-Handschriften des späten Mittelalters in der Heidelberger Universitäts-Bibliothek, Leipzig 1927, S. 24-27. [online]
  • Elmar Mittler und Wilfried Werner, Mit der Zeit. Die Kurfürsten von der Pfalz und die Heidelberger Handschriften der Bibliotheca Palatina, Wiesbaden 1986, S. 84f. (Nr. 14).
  • Henrike Lähnemann, Der 'Renner' des Johannes Vorster. Untersuchung und Edition des cpg 471 (Bibliotheca Germanica 39), Tübingen/Basel 1998.
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 81f.
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 516-518. [online]
  • Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe. Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Heidelberg, des Instituts für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde sowie des Germanistischen Seminars der Universität Heidelberg zum 625. Universitätsjubiläum, hg. von Maria Effinger, Carla Meyer und Christian Schneider unter Mitarbeit von Andrea Briechle, Margit Krenn und Karin Zimmermann (Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 11), Heidelberg 2010, S. 162f. (Nr. IV.24) [Margit Krenn] und S. 189 (Farbtafel 29).
Archivbeschreibung vorhanden
Ergänzender Hinweis Bl. 81r sind 7 Pergamentstücke von 2 lat. Handschriften eingenäht (vgl. Miller/Zimmermann S. 518).
  Mitteilungen von Henrike Lähnemann
Teresa Reinhild Küppers, April 2019