Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 471
Codex
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Bl. 1r-66r = Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (H 3)
Bl. 66r-68v = 'Tafel der christlichen Weisheit' (nur Anfang)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Der Codex Manesse S. 189 (Farbtafel 29) [= Bl. 27r]
Literatur
(Hinweis)
  • Egon Julius Wölfel, Untersuchungen über Hugo von Trimberg und seinen Renner, in: ZfdA 28 (1884), S. 145-206, hier S. 175 (Nr. 5). [online]
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 141f. (Nr. 252). [online]
  • Elmar Mittler und Wilfried Werner, Mit der Zeit. Die Kurfürsten von der Pfalz und die Heidelberger Handschriften der Bibliotheca Palatina, Wiesbaden 1986, S. 84f. (Nr. 14).
  • Henrike Lähnemann, Der 'Renner' des Johannes Vorster. Untersuchung und Edition des cpg 471 (Bibliotheca Germanica 39), Tübingen/Basel 1998.
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 81f.
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 516-518. [online]
  • Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe. Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Heidelberg, des Instituts für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde sowie des Germanistischen Seminars der Universität Heidelberg zum 625. Universitätsjubiläum, hg. von Maria Effinger, Carla Meyer und Christian Schneider unter Mitarbeit von Andrea Briechle, Margit Krenn und Karin Zimmermann (Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 11), Heidelberg 2010, S. 162f. (Nr. IV.24) [Margit Krenn] und S. 189 (Farbtafel 29).
  Mitteilungen von Henrike Lähnemann
Mai 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].