Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 293
Codex 279 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Geistliche Sammelhandschrift; darin u.a.:
Johannes Tauler: Predigten
Bl. 112r-184r = 'Donaueschinger Predigtsammlung v. J. 1484'
Bl. 198ra-235ra = 'Augustinerregel' (glossiert)
Bl. 235ra-249v = Humbert von Romans, dt.
Bl. 262ra-275rb = 'Speculum artis bene moriendi', dt.
Bl. 275rb-276vb = Predigtmärlein vom Papst und Kaplan
Bl. 276v-277v = Marquard von Lindau: 'Dekalogerklärung' (Exzerpt)
Blattgröße 310 x 220 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35-45
Besonderheiten Vorbesitzer:
  • St. Martin bei Zürich (Augustiner Chorherren)
  • Johann von Laßberg
Entstehungszeit 4. Viertel 15. Jh. (Predigt im Kontext)
Schreibsprache hochalem., (2r-279r) mit westmitteldt. Elementen (Predigt im Kontext)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 235-237. [BSB online] [Google Books]
  • Mary Catharine O'Connor, The Art of Dying Well. The Development of the Ars moriendi, New York 1942 (Reprint 1966), S. 64.
  • Nigel F. Palmer, Marquard von Lindau, in: 2VL 6 (1987), Sp. 81-126 + 2VL 11 (2004), Sp. 978, hier Bd. 6, Sp. 88.
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 239f. (Sigle Ka 5 [Don]).
  • Rudolf Kilian Weigand, Predigen und Sammeln. Die Predigtanordnung in frühen Tauler-Handschriften, in: Studien zur deutschen Sprache und Literatur. Festschrift für Konrad Kunze zum 65. Geburtstag, hg. von Václav Bok, Ulla Williams und Werner Williams-Krapp (Studien zur Germanistik 10), Hamburg 2004, S. 114-155, hier S. 155.
  • Igna Marion Kramp (Hg.), Mittelalterliche und frühneuzeitliche deutsche Übersetzungen des pseudo-hugonischen Kommentars zur Augustinusregel (Corpus Victorinum. Textus historici 2), Münster 2008, S. 17 (Nr. 31).
  • Tobias Tanneberger, "... usz latin in tutsch gebracht ...". Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie (Vita regularis. Abhandlungen 59), Berlin 2014, S. 203 (Nr. 198).
  • Nicole Eichenberger und Christoph Mackert, Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donaueschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, unter Mitarbeit von Ute Obhof sowie unter Einbeziehung von Vorarbeiten von Wolfgang Runschke und Sabine Lütkemeyer [Beschreibungen via Manuscripta Mediaevalia]. [online]
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online]
Archivbeschreibung Ludwig Pfannmüller (1913) 33 Bll.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Gerd Jäkel, Sine Nomine
Jürgen Wolf, Oktober 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].