Aufbewahrungsort Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 2° Ms. poet. et roman. 18
Codex I + 84 + 23 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Alsfelder Passionsspiel'
Blattgröße 440 x 160 mm
Entstehungszeit 1501-17 (vgl. Hilberg S. 22)
Schreibsprache mittelhess. (Hilberg S. 22)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Schulze S. 24 (Abb. 3) [= Bl. 63v, 64r]
Literatur
(Hinweis)
  • Birgitt Hilberg, Manuscripta Poetica et Romanensia. Manuscripta Theatralia (Die Handschriften der Gesamthochschulbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel 4,2), Wiesbaden 1993, S. 22f. [online]
  • Klaus Vogelgsang, Kommentar zum 'Alsfelder Passionsspiel' und zu den zugehörigen kleineren Spielzeugnissen (Die Hessische Passionsspielgruppe. Edition im Paralleldruck. Ergänzungsband 2), Tübingen 2008, S. 17-32.
  • Balázs J. Nemes, Von der Schrift zum Buch - vom Ich zum Autor. Zur Text- und Autorkonstitution in Überlieferung und Rezeption des 'Fließenden Lichts der Gottheit' Mechthilds von Magdeburg (Bibliotheca Germanica 55), Tübingen/Basel 2010, S. 305f.
  • Ursula Schulze, Geistliche Spiele im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Von der liturgischen Feier zum Schauspiel. Eine Einführung, Berlin 2012, S. 24 (Abb. 3), 92-98.
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
August 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].