Aufbewahrungsort Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VI, 85
Codex I + 283 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-131r = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit'
Bl. 131v-148r = 'Die Bruderschaft von der ewigen Weisheit'
Bl. 148v-149r = 'Vom Abschreiben deutscher Bücher'
Bl. 149v-228v = Humbert von Romans: 'De tribus votis', dt.
Bl. 229r-280v = Konrad von Würzburg: 'Die goldene Schmiede' (n)
Bl. 281r-282v = leer
Blattgröße 157 x 105 mm
Schriftraum 113-117 x 70-75 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21-22
Versgestaltung Verse der 'Goldenen Schmiede' abgesetzt
Besonderheiten Die Hs. gehörte dem Nürnberger Katharinenkloster (vgl. den im Vorderdeckel eingeklebten Besitzvermerk)
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Schneider S. 230)
Schreibsprache nürnberg. (Schneider S. 230)
Abbildung ---
Literatur
  • Karl Bihlmeyer (Hg.), Heinrich Seuse, Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1961), S. 15*. [online]
  • Edward Schröder (Hg.), Die Goldene Schmiede des Konrad von Würzburg, Göttingen 1926, S. 87.
  • Edward Schröder, Vom Abschreiben deutscher Bücher, in: ZfdA 63 (1926), S. 128, 270 (mit Abdruck des Textes nach dieser Hs.). [online]
  • Edward Schröder, Aus der Buchgeschichte der sog. 'Goldenen Schmiede', in: Nachrichten von der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, philol.-hist. Klasse, N.F. Fachgruppe IV, Bd. II,9, Göttingen 1939, S. 163-172, hier S. 166.
  • Karin Schneider, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften. Beschreibung des Buchschmucks: Heinz Zirnbauer (Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg I), Wiesbaden 1965, S. 230f. [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 147 (Nr. 134), 165 (Nr. 322).
  • Thomas Kaeppeli, Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi, Bd. II: G-I, Rom 1975, S. 293.
  • Karl Bertau, Vorläufiges kurzes Verzeichnis der Handschriften der 'Goldenen Schmiede' des Konrad von Würzburg, in: Germanistik in Erlangen. Hundert Jahre nach der Gründung des Deutschen Seminars, hg. von Dietmar Peschel (Erlanger Forschungen A 31), Erlangen 1983, S. 115-126, hier S. 124.
  • Peter Knecht, Untersuchungen zur Überlieferung der "Goldenen Schmiede" Konrads von Würzburg (Erlanger Studien 53), Erlangen 1984, S. 21.
  • Werner Williams-Krapp, Mardach, Eberhard, in: 2VL 5 (1985), Sp. 1237-1239 + 2VL 11 (2004), Sp. 967, hier Bd. 5, Sp. 1239.
  • Barbara Steinke, Paradiesgarten oder Gefängnis? Das Nürnberger Katharinenkloster zwischen Klosterreform und Reformation (Spätmittelalter und Reformation N.R. 30), Tübingen 2006, S. 56f. Anm. 177.
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Marco Heiles, Orsolya Mednyánszky
Oktober 2018