Aufbewahrungsort St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 1007
Codex 222 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt S. 3-140 = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (u)
S. 141-148 = leer
S. 149-330 = Thomas Peuntner: 'Büchlein von der Liebhabung Gottes' (2. Fassung) (Sg2)
S. 330-345 = Johannes Tauler: Predigt (Ga 3)
S. 346-354 = leer
S. 355-388 = Passionsbetrachtung
S. 389-415 = Predigt von der Nachfolge des Leidens Christi
S. 416-422 = leer
S. 423-443 = Johannes Alphart: Predigt
Blattgröße 155 x 109 mm
Schriftraum 104-113 x 64-75 mm
Spaltenzahl 1
Besonderheiten Besitzeintrag des 15. Jh.s für das Frauenkloster St. Leonhard in St. Gallen (S. 2); von drei Händen: A = S. 3-345, 389-415, B = S. 355-388, C = S. 423-443
Entstehungszeit 70er Jahre des 15. Jh.s (Hofmann S. 110); 2. Hälfte 15. Jh. (Schnell S. 231)
Schreibsprache alem. (Hofmann S. 110, Schnell S. 231)
Abbildung ---
Literatur
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 383. [online]
  • Dick Helander, Johann Tauler als Prediger. Studien, Diss. Lund 1923, S. 94 (irrtümlich als "Cod. 1077" bezeichnet).
  • Paul Stärkle, Die Handschriften des ehemaligen Klosters Wiborada zu St. Georgen, in: Die hl. Wiborada. Jungfrau und Martyrin, Bd. 2: Die Verehrung der Heiligen, hg. von Adolf Fäh, St. Gallen 1926, S. 83-97, hier S. 96.
  • Annelies Julia Hofmann, Der Eucharistie-Traktat Marquards von Lindau (Hermaea N.F. 7), Tübingen 1960, S. 108-110 (Nr. 35).
  • Kurt Ruh, Alphart, Johannes, in: 2VL 1 (1978), Sp. 261f.
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, bes. S. 54, 231f.
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 226f. (Sigle Ga 3).
Archivbeschreibung ---
  Januar 2012