Aufbewahrungsort Seitenstetten, Stiftsbibl., Cod. 91
Codex 198 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 169r-186v = Konrad von Heimesfurt: 'Unser vrouwen hinvart' (Hs. I) [eingefügt in Bruder Philipps 'Marienleben']
Blattgröße 125 x 95 mm
Entstehungszeit 2. Drittel 14. Jh. (Hoffmann S. 388)
Literatur
(in Auswahl)
  • [Rudolf Kapeller und Maximilian Pampichler], Codicum Manuscriptorum Bibliothecae Seitenstettensis Tomus I-II. 2 Bde. und Registerbd. (handschriftlich), [Seitenstetten, o.J., um 1800], Bd. I, S. 202-209. [online]
  • Joseph Chmel, Bericht über eine im Jahre 1831 unternommene kleine Reise zum Behufe der Oesterr. Geschichts-Quellen-Sammlung, in: Oesterreichische Zeitschrift für Geschichts- und Staatskunde, hg. von Johann Paul Kaltenbaeck, Bd. 2 (Wien 1836), S. 369-371, 376, 379f., 383f., 388, 392, 395f., 404, 407f., hier S. 383 (Nr. 25). [online]
  • Joseph Maria Wagner, Mittheilungen aus und über Klosterneuburger Handschriften I-VII, in: Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit N.F. 8 (1861), Sp. 192-195, 232-235, 269-273, 309-314, hier Sp. 194 (ohne Nennunger der Signatur), Sp. 313. [online]
  • Rudolf Wolkan, Aus österreichischen Handschriftenkatalogen. III. Aus den Handschriften des Benediktinerstiftes Seitenstetten, in: Österreichische Zeitschrift für Bibliothekswesen 1 (1913), S. 2-7, 186-194, hier S. 187. [online]
  • Kurt Gärtner, Die Überlieferungsgeschichte von Bruder Philipps Marienleben, Habil.-Schrift (masch.) Marburg 1978, S. 221-226 (Nr. 79). [online]
  • Werner Fechter, Konrad von Heimesfurt, in: 2VL 5 (1985), Sp. 198-202 + 2VL 11 (2004), Sp. 879, hier Bd. 5, Sp. 199.
  • Werner J. Hoffmann, Die Überlieferung der Werke Konrads von Heimesfurt, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 82-109, hier S. 95f.
  • Werner J. Hoffmann, Konrad von Heimesfurt. Untersuchungen zu Quellen, Überlieferung und Wirkung seiner beiden Werke 'Unser vrouwen hinvart' und 'Urstende' (Wissensliteratur im Mittelalter 37), Wiesbaden 2000, S. 388-392.
  • Christine Glaßner, Inventar der mittelalterlichen Handschriften des Benediktinerstiftes Seitenstetten. Nach dem handschriftlichen Katalog, Wien 2005, S. 50. [online]
  • Martin Wagendorfer, Die Handschriften aus der alten Wiener Universitätsbibliothek in der Stiftsbibliothek Seitenstetten (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Sitzungsberichte 804), Wien 2011, S. 105f.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Kurt Gärtner (Marburg) / cg, November 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].