Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5950
Codex I + 4 + 301 + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Hugo Ripelin von Straßburg: 'Compendium theologicae veritatis', dt. / Westalemannische Version (Kontamination AB) (M 3)
Blattgröße 295 x 205-210 mm
Schriftraum 195-200 x 135-140 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 31-37
Besonderheiten Acht Schmuckinitialien
Entstehungszeit 1458 (Bl. 301vb)
Schreibsprache alem. mit einzelnen bair. Merkmalen (vgl. Steer [1981] S. 335f.; Kat. dtspr. ill. Hss. S. 11)
Abbildung
  • Steer [1981] S. 334 (Abb. 30) [= Bl. 4r]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 2 [= Bl. 274r]
Literatur
  • Georg Steer, Scholastische Gnadenlehre in mittelhochdeutscher Sprache (MTU 14), München 1966, S. 83.
  • Georg Steer, Hugo Ripelin von Straßburg. Zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte des 'Compendium theologicae veritatis' im deutschen Spätmittelalter (Texte und Textgeschichte 2), Tübingen 1981, S. 333-336.
  • Georg Steer, Hugo Ripelin von Straßburg, in: 2VL 4 (1983), Sp. 252-266, hier Sp. 260.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 4/1 (Lfg. 1/2, von Jeffrey F. Hamburger, Norbert H. Ott, Martin Roland, Marcus Schröter, Christine Stöllinger-Löser), München 2008, S. 11 (Nr. 27.0.4), Abb. 2 [Christine Stöllinger-Löser]. [online]
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden 2018, S. 398f.
Archivbeschreibung Maria Moser (1932) 3 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juli 2018