Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 6351
Codex 153 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 55r-68v = Heinrich Laufenberg: 'Regimen' (v. 609-1022)
Bl. 97r-122r = 'Cato' (Obd./md. Gesamtübersetzung) (G-Mue5)
Bl. 123r-151r = 'Sibyllen Buch' ('Sibyllenweissagung') (M 4)
Bl. 142r-151r = 'Befreiung der Altväter' (M)
Blattgröße 220 x 155 mm
Besonderheiten Raum für Illustrationen ausgespart
Entstehungszeit 1456 (Baldzuhn [2009] S. 952)
Schreibsprache hochalem. (Baldzuhn [2009] S. 952)
Schreibort Zofingen
Abbildung Baldzuhn im Internet [= Bl. 97r, 121v, 122r]
Literatur
(Hinweis)
  • Ingeborg Neske, Die spätmittelalterliche deutsche Sibyllenweissagung. Untersuchung und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 438), Göppingen 1985, S. 85-90, 170-175.
  • Bernhard Schnell und Marlis Stähli, Heinrich Laufenberg, Regimen der Gesundheit. Iatromathematisches Hausbuch. Michael Puff, Von den ausgebrannten Wässern. Farbmikrofiche-Edition der Handschrift Zürich, Zentralbibliothek, Ms. C 102b. Einführung zu dem astromedizinischen Hausbuch von B. S., Beschreibung der Handschrift von M. St. (Codices illuminati medii aevi 41), München 1998, S. 12. [online]
  • Frieder Schanze, Wieder einmal das "Fragment vom Weltgericht" - Bemerkungen und Materialien zur "Sibyllenweissagung", in: Gutenberg-Jahrbuch 75 (2000), S. 42-63, hier S. 50 (Nr. 24).
  • Michael Baldzuhn, Schulbücher im Trivium des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die Verschriftlichung von Unterricht in der Text- und Überlieferungsgeschichte der 'Fabulae' Avians und der deutschen 'Disticha Catonis', 2 Bde. (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 44/1.2 [278/1.2]), Berlin/New York 2009, bes. S. 952 u. 1077 (Reg.).
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden [im Druck].
  • Michael Baldzuhn, 'Disticha Catonis' - Datenbank der deutschen Übersetzungen. [online]
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 7: Cgm 5155-7385 [BSB Cbm Cat. 55(7 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 5155-7385 (handschriftl.)], S. 237. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
Christine Glaßner (Wien), August 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].