Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 660
Codex 345 Blätter (aus zwei Teilen [1-306; 307-342] zusammengebunden)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 53v-81r = 'Liber ordinis rerum' (M4)
Bl. 81r = Hugo Ripelin von Straßburg: 'Compendium theologicae veritatis', dt. / Südrheinfränkische Version (A) [Auszug] (M 9)
Bl. 203r-217v = Irmhart Öser: 'Epistel des Rabbi Samuel an Rabbi Isaac'
Blattgröße 297 x 208 mm
Entstehungszeit I: 1459-75; II: 1448 (Schneider [1978] S. 345)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider [1978] S. 345)
Abbildung Schneider (1994) Abb. 200 [= Bl. 325v]
Literatur
(Hinweis)
  • Eva Uhrová, Zur spätmittelalterlichen Traktatliteratur (Note wider den Teufel), in: Sborník Prací Filosofické Fakulty Brnĕnské University / Studia minora Facultatis Philosophicae Universitatis Brunensis, Ročník [Jg.] 18, Řada Literárnĕvĕdná (D) 16 (1969), S. 113-121, hier S. 113f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 345-360. [online]
  • Peter Schmitt (Hg.), 'Liber ordinis rerum' (Esse-Essencia-Glossar), Bd. I: Einleitung, Text (Texte und Textgeschichte 5/1), Tübingen 1983, S. XLIV.
  • Karl Heinz Keller, Textgemeinschaften im Überlieferungsvorgang. Fallstudie aus der Überlieferung der 'Epistel Rabbi Samuels an Rabbi Isaac' in der volkssprachlichen Übertragung Irmhart Ösers (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 527), Göppingen 1992, S. 128-134.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 41 und Abb. 200.
  • Andreas Erhard, Untersuchungen zum Besitz- und Gebrauchsinteresse an deutschsprachigen Handschriften im 15. Jahrhundert nach den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek München, Diss. München 2009, München 2012, S. 206. [online]
  Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].