Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 696
Codex I + 283 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-34v = Hans Mair von Nördlingen: 'Buch von Troja' [Kurzfassung] (Hs. 2)
Bl. 35r-74v = Martin von Troppau: Chronik, dt. [Auszüge]
Bl. 75r-133r = 'Gesta Romanorum' (M 5)
Bl. 133v-135r = Aufzählungen der Reiche, Kaiser, Könige, Helden
Bl. 136v = Augsburger Bischofsliste
Bl. 137r-281v = Marco Polo: 'Reisen' (obd. Übersetzung) (Mg) [Druckabschrift?]
Blattgröße 207-210 x 150 mm
Schriftraum 135-150 x 85-100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20-28
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Schneider S. 29)
Schreibsprache ostschwäb. (Schneider S. 29)
Abbildung SW-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Eduard Horst von Tscharner (Hg.), Der mitteldeutsche Marco Polo. Nach der Admonter Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 40), Berlin 1935, S. XIV.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 29-31. [online]
  • Ernst Bremer, Polo, Marco, in: 2VL 7 (1989), Sp. 771-775, hier Sp. 774.
  • Klemens Alfen, Petra Fochler und Elisabeth Lienert, Deutsche Trojatexte des 12. bis 16. Jahrhunderts. Repertorium, in: Die deutsche Trojaliteratur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Materialien und Untersuchungen, hg. von Horst Brunner (Wissensliteratur im Mittelalter 3), Wiesbaden 1990, S. 7-197, hier S. 72 u. 77.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine, Teresa Traupe
Juli 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].