Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 28917
[früher Privatbesitz Antiquariat Karl & Faber, München, Nr. 1970/122,30; davor Privatbesitz Freiherr von Hardenberg (1)]
Codex 127 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 95r-98r = Hugo Ripelin von Straßburg: 'Compendium theologicae veritatis', dt. / Bairische Version (B), II, c. 29-32 (M 8)
Bl. 99v-100v = 'Der înslac', letztes Sechstel (Pfeiffers Pseudo-Eckhart-Traktat 'Von der edelkeit der sêle' [II]), ab S. 392,3)
Bl. 106v-107v = 'Geistbuch' (M1), Exzerpt (Ausgabe 49,1-59,70, stark gekürzt und bearbeitet)
Bl. 113r-121r = 'Vaterunserauslegung Daz sunnenteglich gepet'
Entstehungszeit nach Mitte 14. Jh. (Karin Schneider, s. Steer S. 349)
Abbildung
  • Karl & Faber S. 15
  • Steer S. 348 (Abb. 32) [= Bl. 98r]
Literatur
(Hinweis)
  • Julius Zacher, Bruchstücke aus der Samlung des Freiherrn von Hardenberg III, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 14 (1882), S. 63-96, hier S. 64-81 (Nr. 1) (mit Abdruck von Bl. 86va-87vb, 95r-98r, 99v-100v, 106v-111v). [online]
  • Helga Unger, Geistlicher Herzen Bavngart. Ein mittelhochdeutsches Buch religiöser Unterweisung aus dem Augsburger Franziskanerkreis des 13. Jahrhunderts. Untersuchungen und Text (MTU 24), München 1969, S. 28 (Nr. 25) u. Reg.
  • Karl & Faber. Auktion 122 (13.-15. Mai 1970): Bücher, Autographen, München 1970, S. 14f. (Nr. 30).
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 100f. (T 90).
  • Bernd Adam, Katechetische Vaterunserauslegungen. Texte und Untersuchungen zu deutschsprachigen Auslegungen des 14. und 15. Jahrhunderts (MTU 55), München 1976, S. 239 (Nr. 15).
  • Georg Steer, Hugo Ripelin von Straßburg. Zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte des 'Compendium theologicae veritatis' im deutschen Spätmittelalter (Texte und Textgeschichte 2), Tübingen 1981, S. 346-349.
  • Peter Schmitt, 'Der înslac', in: 2VL 4 (1983), Sp. 406-408, hier Sp. 406 (statt "28817" lies "28917").
  • Carola Redzich, Apocalypsis Joannis tot habet sacramenta quot verba. Studien zu Sprache, Überlieferung und Rezeption hochdeutscher Apokalypseübersetzungen des späten Mittelalters (MTU 137), Berlin/New York 2010, S. 103 (irrtümlich als "Clm 28919" bezeichnet).
  • Dagmar Gottschall (Hg.), Das Geistbuch. Ein Traktat zur Vollkommenheit aus dem Umkreis Meister Eckharts. Mit einem Vorwort von Maarten J. F. M. Hoenen und Loris Sturlese (Studies in the History of Christian Traditions 160), Leiden/Boston 2012, S. XXVf.
  • Dagmar Gottschall, Mystik in "Zerstreuung". Die spätmittelalterliche Überlieferung des 'Geistbuchs', in: Neuere Aspekte germanistischer Spätmittelalterforschung, hg. von Freimut Löser, Robert Steinke, Klaus Vogelgsang und Klaus Wolf (Imagines Medii Aevi 29), Wiesbaden 2012, S. 247-260, bes. S. 255f.
  • München. Repertorium der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 8: Clm 28642-30224 [BSB Cbm Cat. 65 a(8], S. 86. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine, Eckhart Triebel
Gisela Kornrumpf (München) / Dorothea Heinig (Marburg), November 2014