Aufbewahrungsort München, Universitätsbibl., 2° Cod. ms. 684
Codex noch 125 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-52v = Marquard von Lindau: 'Dekalogerklärung'
Bl. 60r-86r = Johannes Tortsch: 'Bürde der Welt'
Bl. 86v-120r = Prophezeiungen
Bl. 92r-94v = 'Vision auf das Jahr 1401', dt. (MU)
Bl. 94v-95v = 'Vaticinia de summis pontificibus', dt. Auszug (Vaticinium 18, 20, 23)
Bl. 95v-96v = Bruder Sigwalt: Endzeitprophezeiung
Bl. 103v-106r = Bruder Dietrich (von Zengg): 'Practica'
Bl. 106r-109r = Telesforus von Cosenza: 'De causis, de statu, de cognitione ac fine praesentis scismatis et tribulatione futurarum', dt. Teilübersetzung
Bl. 109r-112v = Johannes de Rupescissa: 'Vade mecum in tribulatione', dt. (Auszug)
Bl. 112v-117v = Antonius Zipfer: Reformschrift
Blattgröße 295 x 205 mm
Entstehungszeit 1465 (vgl. Bl. 86v)
Schreibsprache mittelbair. im Grenzgebiet zum Schwäbischen (Kornrumpf/Völker S. 56)
Abbildung Müller, Tafelbd. Abb. 206 [= Bl. 86v]
Literatur
(in Auswahl)
  • Livarius Oliger, Das sozialpolitische Reformprogramm des Eichstätter Eremiten Antonius Zipfer aus dem Jahre 1462, in: Beiträge zur Geschichte der Renaissance und Reformation. Joseph Schlecht zum sechzigsten Geburtstag, München-Freising 1917, S. 263-280 (mit Abdruck von Zipfers Reformschrift).
  • Emil Donckel, Visio seu prophetia fratris Johannis. Eine süditalienische Prophezeiung aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts, in: Römische Quartalschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte 40 (1932), S. 361-379, hier S. 362, Anm. 4.
  • Emil Donckel, Studien über die Prophezeiung des Fr. Telesforus von Cosenza, O.F.M. (1365-1386), in: Archivum Franciscanum Historicum 26 (1933), S. 29-104 und 282-314, hier S. 39 (irrtümlich als München, Staatsbibl., Cgm 684 zitiert).
  • Jeanne Bignami-Odier, Études sur Jean de Roquetaillade (Johannes de Rupescissa), Paris 1952, S. 251.
  • Gisela Kornrumpf und Paul-Gerhard Völker, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 1), Wiesbaden 1968, S. 56-60, 348 (Nachtrag zu den Prophezeiungen). [online]
  • Wolfram Schmitt, Bruder Dietrich (von Zengg), in: 2VL 2 (1980), Sp. 102 + 2VL 11 (2004), Sp. 352f., hier Bd. 2, Sp. 102.
  • Robert Halleux, Jean de Roquetaillade (de Rupescissa). Théologien, polémiste, alchimiste, in: Histoire littéraire de la France 41 (1981), S. 75-240, hier S. 237.
  • Hubert Herkommer, Johannes de Rupescissa, in: 2VL 4 (1983), Sp. 724-729, hier Sp. 725.
  • Nigel F. Palmer, Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 108.
  • Klaus Arnold, Bruder Sigwalt, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1244f.
  • Christine Stöllinger-Löser, Zipfer, Antonius, in: 2VL 10 (1999), Sp. 1558-1560, hier Sp. 1558.
  • Christine Stöllinger-Löser, 'Vaticinia de summis pontificibus', in: 2VL 11 (2004), Sp. 1595-1600, hier Sp. 1598f. (mit dieser Hs.).
  • Jennifer Kolpacoff Deane, The Auffahrtabend Prophecy and Henry of Langenstein: German Adaptation and Transmission of the "Visio fratris Johannis", in: Viator 40,1 (2009), S. 355-386, hier S. 381.
  • Wolfgang Müller, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek München, Text- und Tafelband (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland VI), Stuttgart 2011, Textbd. S. 58, Tafelbd. Abb. 206.
  • Michael Embach und Martina Wallner, Conspectus der Handschriften Hildegards von Bingen, Münster 2013, S. 172-174 (Nr. 197).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Gisela Kornrumpf (München), Oktober 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].