Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2795
Codex VI + 48 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Die gute Frau' (W)
Blattgröße 310 x 220 mm
Schriftraum 200-210 x 105 x 110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 32-38
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1480 (Menhardt S. 304)
Schreibsprache schwäb. (Menhardt S. 304); westschwäb. (Mackinder-Savage [1981] Sp. 328)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Mackinder-Savage (1978), Bd. 1 Anhang [= Bl. 1r, 22r, 45v]
Literatur
  • Emil Sommer, Die gute Frau. Gedicht des dreizehnten Jahrhunderts, in: ZfdA 2 (1842), S. 385-481. [online]
  • Emil Sommer, Zur guten Frau, in: ZfdA 4 (1844), S. 399f. [online]
  • Heinrich Modern, Die Zimmern'schen Handschriften der k.k. Hofbibliothek. Ein Beitrag zur Geschichte der Ambraser Sammlung und der k.k. Hofbibliothek, in: Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses 20 (1899), S. 113-180, hier S. 145f. (Nr. 25). [online]
  • Edward Schröder, Zum Text der Guten Frau, in: ZfdA 48 (1906), S. 504-506, bes. S. 504. [online]
  • Wilhelm Eigenbrodt, Untersuchungen über das mhd. Gedicht "die guote vrouwe", Diss. Jena 1907, S. 8-10.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 304. [online]
  • Denis J. B. Mackinder-Savage, Die gute Frau. A Textual and Literary Investigation. Diplomatic Copy and Critical Edition, 2 Bde., Diss. Auckland 1978.
  • Denis J. B. Mackinder-Savage, 'Die gute Frau', in: 2VL 3 (1981), Sp. 328-330, hier Sp. 328.
  • Regina Cermann, Stephan Schriber und der Uracher Hof samt Neuinterpretation der Palme Graf Eberhards im Bart, in: Neue Forschungen. Stadt, Schloss und Residenz Urach. Hg. von Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und Klaus Gereon Beuckers (Kunsthistorisches Institut der Universität Kiel), Regensburg 2014, S. 53–83, hier S. 62 (Anm. 35, 36).
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Regina Cermann
cg, Januar 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].