Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 13317
Codex noch III + 142 + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Seifrit: 'Alexander' (g)
Blattgröße 196 x 146 mm
Schriftraum 150-155 x 86-90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23-26
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 142r: Johannes norenberga
Entstehungszeit 1464 (vgl. Bl. 142r)
Schreibsprache md. (thür.-sächs.) (Menhardt S. 1412)
Abbildung Unterkircher Tafelbd. S. 199 (Abb. 266) [= Bl. 142r] (Ausschnitt)
Literatur
  • Paul Gereke (Hg.), Seifrits Alexander. Aus der Straßburger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 36), Berlin 1932, S. VI.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1311f. [online]
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek von 1451 bis 1500, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich III), Wien 1974, Textbd. S. 175, Tafelbd. S. 199 (Abb. 266).
  • Reinhard Pawis, Seifrit, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1050-1055 + 2VL 11 (2004), Sp. 1419, hier Bd. 8, Sp. 1051.
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1930) 3 Bll.
  Markus Stock (Toronto), April 2009