Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 18.12 Aug. 4°
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-24r = Hans Folz: 'Die alt und neue ee' (Fastnachtspiel)
Bl. 24v = leer
Bl. 25r-28r = 'Der Wallbruder'
Bl. 32v-36r = 'Das böse Weib'
Bl. 36r-39r = 'Ehestreit'
Bl. 39v-44v = 'Heilung eines Bauern'
Bl. 47v-57v = 'Die drei Brüder und das Erbe'
Bl. 124v-129v = 'Neidhartspiele' / 'Das Nürnberger (Kleine) Neidhartspiel'
Bl. 129v-137v = 'Kaiser und Abt'
Bl. 137v-143r = 'Das Ungetüm'
Bl. 168r-172r = 'Liebesnarren vor Venus'
Bl. 176v-178r = 'Der Hasenkauf'
Bl. 178r-179v = 'Vier Reden'
Bl. 180r-183v = 'Domherr und Kupplerin'
Bl. 255v-257v = Hans Raminger: 'Von der armut' (W)
Bl. 258r-260v = 'Das Nördlinger Scharlachrennen'
Bl. 274r-321v = 'Neidhartspiele' / 'Das Tiroler (Große) Neidhartspiel'
Bl. 323r-328v = 'Tanawäschel'
Bl. 338v-343r = 'Der törichte Tausch'
Bl. 345r-352v = 'Die drei bösen Weiber'
Bl. 354r-364r = 'Gescheiterte Teufelskuppelei'
Bl. 365r-370r = 'Der Ehevertrag'
Bl. 376v-388v = 'Ein spil von konig salomon vnd markolffo' / 'Das Spiel von dem König Salomo und dem Bauern Markolf' (G)
Bl. 389r-392v = 'Zeugenaussagen'
Bl. 392v-396r = 'Der Wunderer' (Fastnachtspiel)
Bl. 396v-401r, 405r-409v = 'Der Freihart'
Bl. 401r-404v = 'Die zwölf (sieben) Pfaffenknechte' (Nürnberger Fastnachtspiel)
Besonderheiten Sammelhandschrift des Claus Spaun (Marelli S. 43)
Entstehungszeit 1494
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Adelbert von Keller (Hg.), Fastnachtspiele aus dem 15. Jahrhundert, 1. Teil (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 28), Stuttgart 1853, S. 1-33 (Nr. 1; Ausgabe des Fastnachtspiels Bl. 1r-24r). [online]
  • Adelbert von Keller (Hg.), Fastnachtspiele aus dem 15. Jahrhundert, 3. Teil (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 30), Stuttgart 1853, S. 1344-1357. [online]
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Zweite Abtheilung: Die Augusteischen Handschriften IV, Wolfenbüttel 1900 (Nachdruck unter dem Titel: Die Augusteischen Handschriften, Bd. 4: Codex Guelferbytanus 77.4 Augusteus 2° bis 34 Augusteus 4° [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 7], Frankfurt a.M. 1966), S. 245 (Nr. 3143). [online]
  • Hedwig Heger, Die Literatur. Handschriften - Bildnisse - Inkunabeln, in: Gotik in Österreich. Ausstellung in Krems an der Donau 19. Mai bis 15. Oktober 1967, Krems an der Donau 1967, S. 415-450, hier S. 437f. (Nr. 440).
  • Gerd Simon, Die erste deutsche Fastnachtsspieltradition. Zur Überlieferung, Textkritik und Chronologie der Nürnberger Fastnachtsspiele des 15. Jahrhunderts (mit kurzen Einführungen in Verfahren der quantitativen Linguistik) (Germanische Studien 240), Lübeck/Hamburg 1970, S. 20, 87, 107-118.
  • Günter Marwedel, 'Domherr und Kupplerin', in: 2VL 2 (1980), Sp. 185f.
  • Hansjürgen Kiepe, Die Nürnberger Priameldichtung. Untersuchungen zu Hans Rosenplüt und zum Druck- und Schreibwesen im 15. Jahrhundert (MTU 74), München 1984, S. 439 (Hss.reg.).
  • Burghart Wachinger, Raminger, Hans, in: 2VL 7 (1989), Sp. 986-989, hier Sp. 987.
  • Ingeborg Glier, 'Rosenplütsche Fastnachtspiele', in: 2VL 8 (1992), Sp. 211-232, hier Sp. 214.
  • Thomas Habel, Vom Zeugniswert der Überlieferungsträger. Bemerkungen zum frühen Nürnberger Fastnachtspiel, in: Artibus. Kulturwissenschaft und deutsche Philologie des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Festschrift für Dieter Wuttke zum 65. Geburtstag, hg. von Stephan Füssel, Gert Hübner und Joachim Knape, Wiesbaden 1994, S. 103-134, hier S. 119-126.
  • Rolf Max Kully, Spaun, Claus, in: 2VL 9 (1995), Sp. 32-35, hier Sp. 33.
  • Klaus Ridder und Hans-Hugo Steinhoff (Hg.), Frühe Nürnberger Fastnachtspiele (Schöninghs mediävistische Editionen 4), Paderborn 1998, S. 194.
  • Sabine Griese, Salomon und Markolf. Ein literarischer Komplex im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Studien zu Überlieferung und Interpretation (Hermaea N.F. 81), Tübingen 1999, S. 239-265.
  • Dorothea Klein, 'Die zwölf Pfaffenknechte', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1640-1643, hier Sp. 1642f. (Nr. 4).
  • Paolo Marelli (Hg.), Gli "Schwanklieder" nella tradizione neidhartiana. Trascrizione da manoscritti f/c/pr, traduzione, commento. Con edizione critica del "Bremenschwank" (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 658), Göppingen 1999, S. 43f.
  • Klaus Ridder, Martin Przybilski, Martina Schuler, Neuedition und Kommentierung der vorreformatorischen Nürnberger Fastnachtspiele, in: Deutsche Texte des Mittelalters zwischen Handschriftennähe und Rekonstruktion. Berliner Fachtagung 1.-3. April 2004, hg. von Martin J. Schubert (Beihefte zu editio 23), Tübingen 2005, S. 237-256, hier S. 243.
  • Christoph Gerhardt, Hans Folz, der Berner und der Wunderer, in: Studien zu ausgewählten Fastnachtspielen des Hans Folz. Struktur - Autorschaft - Quellen, hg. von Martin Przybilski, Wiesbaden 2011, S. 37-97.
  • Stefan Hannes Greil, Wer ist der Faulste im ganzen Land? Faulheit als literarisches Motiv in Reimpaarspruch und Fastnachtspiel, in: Studien zu ausgewählten Fastnachtspielen des Hans Folz. Struktur - Autorschaft - Quellen, hg. von Martin Przybilski, Wiesbaden 2011, S. 99-125, bes. S. 105-107.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine, Florian Schmid
Juli 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].