Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 23.3 Aug. 4°
Codex 144 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Wolfenbütteler Arzneibuch'
Bl. 131v-135r = 'Wolfenbütteler Monatsregeln' (W)
Entstehungszeit um 1450
Literatur
(in Auswahl)
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Zweite Abtheilung: Die Augusteischen Handschriften IV, Wolfenbüttel 1900 (Nachdruck unter dem Titel: Die Augusteischen Handschriften, Bd. 4: Codex Guelferbytanus 77.4 Augusteus 2° bis 34 Augusteus 4° [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 7], Frankfurt a.M. 1966), S. 315 (Nr. 3267). [online]
  • Verena Holzmann, "Ich beswer dich wurm und wyrmin ...". Formen und Typen altdeutscher Zaubersprüche und Segen (Wiener Arbeiten zur germanischen Altertumskunde und Philologie 36), Bern u.a. 2001, S. 150f. (Nr. 40), S. 152 (Nr. 43), S. 175 (Nr. 90), S. 244 (Nr. 239).
  • Mareike Temmen, Das 'Abdinghofer Arzneibuch'. Edition und Untersuchung einer Handschrift mittelniederdeutscher Fachprosa (Niederdeutsche Studien 51), Köln/Weimar/Wien 2006, S. 199 (Sigle W1).
  • Francis B. Brévart, Between Medicine, Magic and Religion: Wonder Drugs in German Medico-Pharmaceutical Treatises of the Thirteenth to the Sixteenth Centuries, in: Speculum 83 (2008), S. 1-57, hier S. 46, Anm. 149 und hier S. 50, Anm. 163.
Archivbeschreibung ---
  Karin Zimmermann, Juli 2010