Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 535.16 Novi
Codex III + LXXXIII (vorgebundener Druck) + 58 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 26r = u.a. Freidank
Bl. 30r = 'Sibyllen Buch' ('Sibyllenweissagung') (Wo)
Bl. 33v, 34v, 35v, 36v = u.a. Freidank
Bl. 18v, 42r-50v = Mittelfrk. 'Cato' (G)
Bl. 51r-52r = u.a. Freidank
Blattgröße 290 x 195 mm
Besonderheiten Schreiber und Vorbesitzer: Peter van Zirn (vgl. VD innen, 26v); weitere Vorbesitzer: Juncher Johan van Zirn, Sohn des Peter van Zirn; Stadthagen, Stadtbücherei (um 1850) (Baldzuhn [2009] S. 939)
Entstehungszeit 1491-1500 (Baldzuhn [2009] S. 939)
Schreibort teilweise Wesel (Baldzuhn [2009] S. 939)
Abbildung Baldzuhn im Internet [= Bl. 42r, 50v]
Literatur
(in Auswahl)
  • August Lübben, Die niederdeutschen, noch nicht weiter bekannten Handschriften der Bibliothek zu Wolfenbüttel, in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 6 (1880), S. 68-74, hier S. 68. [online]
  • Paul Graffunder, Cato's Distichen in niederrheinischer Übersetzung, in: VII. Jahresbericht über das Schuljahr 1896/97. Königliches Prinz Heinrichs-Gymnasium, Berlin 1897, S. 3-34, hier S. 5. [online]
  • Ruth Franke, Peter van Zirns Handschrift. Ein deutsches Schulbuch vom Ende des 15. Jh. (Germanische Studien 127), Berlin 1932.
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 154 (Nr. 214).
  • Dieter Harmening, Neue Beiträge zum deutschen Cato, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 89 (1970), S. 346-368, hier S. 349.
  • Hans Butzmann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppen Extravagantes, Novi und Novissimi (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 15), Frankfurt a.M. 1972, S. 344-348. [online]
  • Ingeborg Neske, Die spätmittelalterliche deutsche Sibyllenweissagung. Untersuchung und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 438), Göppingen 1985, S. 116, 211-213.
  • Nikolaus Henkel, Peter van Zirn, in: 2VL 7 (1989), Sp. 464-466.
  • Frieder Schanze, Wieder einmal das "Fragment vom Weltgericht" - Bemerkungen und Materialien zur "Sibyllenweissagung", in: Gutenberg-Jahrbuch 75 (2000), S. 42-63, hier S. 52 (Nr. 40).
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 45 (Sigle Wo3).
  • Michael Baldzuhn, Schulbücher im Trivium des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die Verschriftlichung von Unterricht in der Text- und Überlieferungsgeschichte der 'Fabulae' Avians und der deutschen 'Disticha Catonis', 2 Bde. (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 44/1.2 [278/1.2]), Berlin/New York 2009, S. 939 u. 1081 (Reg.).
  • Sabine Griese, Text-Bilder und ihre Kontexte. Medialität und Materialität von Einblatt-Holz- und -Metallschnitten des 15. Jahrhunderts (Medienwandel - Medienwechsel - Medienwissen 7), Zürich 2011, S. 440, Anm. 261.
  • Michael Baldzuhn, 'Disticha Catonis' - Datenbank der deutschen Übersetzungen. [online]
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.). [online]
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Ulrich Seelbach
cg, August 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].