Aufbewahrungsort Gießen, Universitätsbibl., Hs. 1247
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 166r-187v = 'Goldene Bulle', lat.
Bl. 219v-220v = u.a. Freidank
Literatur
(Hinweis)
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 34 (Sigle Gi3).
  • Marie-Luise Heckmann, Zeitnahe Wahrnehmung und internationale Ausstrahlung. Die Goldene Bulle Karls IV. im ausgehenden Mittelalter mit einem Ausblick auf die frühe Neuzeit (mit einem Anhang [unter Mitarbeit von Mathias Lawo]: Nach Überlieferungszusammenhang geordnete Abschriften der Goldenen Bulle), in: Die Goldene Bulle. Politik - Wahrnehmung - Rezeption, Bd. II, hg. von Ulrike Hohensee u.a. (Berichte und Abhandlungen, Sonderband 12), Berlin 2009, S. 933-1042, hier S. 1024 (Nr. 131).
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.). [online]
  • Ulrich Seelbach, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Gießen. [online]
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
  Mitteilungen von Ulrich Seelbach, Barbara Stiewe
November 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].