Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 272
Codex 170 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-7rb, 9vb-158rb = Johannes Hartlieb: 'Alexander' (M1)
Blattgröße 300 x 210 mm
Schriftraum 210-220 x 135-145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 37-40
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 170va: Wolfgang Klammer zu Gmunden
Entstehungszeit 1462 (vgl. Bl. 170va)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider S. 210)
Abbildung
  • Schwarzweiß-Abbildung des Codex
  • Schöller S. 78 [= Bl. 164v]
Literatur
(Hinweis)
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 210f. [online]
  • Reinhard Pawis (Hg.), Johann Hartliebs 'Alexander' (MTU 97), München 1991, S. 11f.
  • Frank Fürbeth, Johannes Hartlieb. Untersuchungen zu Leben und Werk (Hermaea N.F. 64), Tübingen 1992, S. 278.
  • Reinhard Pawis, Seifrit, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1050-1055 + 2VL 11 (2004), Sp. 1419, hier Bd. 8, Sp. 1052.
  • Robert Schöller, Seifrits 'Alexander'. Form und Gehalt einer historischen Utopie des Spätmittelalters, Wien 1997, S. 30f., 36f., 74, 78, 80.
Archivbeschreibung vorhanden
  Robert Schöller (Bern), September 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].