Aufbewahrungsort Lübeck, Stadtbibl., Ms. theol. lat. 2° 16
Codex
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 18r-20r = 'Maria, trium gerula' (Cantio in der Großen Tagweise Peters von Arberg, mit Melodie)
Bl. 58r = 'Christ ist erstanden', nd., mit Melodie (Nachtrag)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Dreves S. 36 [= Bl. 58r] (im Auschnitt)
Literatur
(Hinweis)
  • Guido Maria Dreves, Beiträge zur Geschichte des deutschen Kirchenliedes. IV., in: Kirchenmusikalisches Jahrbuch 6 (1891), S. 35-40, hier S. 35f.
  • Guido Maria Dreves (Hg.), Cantiones et muteti. Lieder und Motetten des Mittelalters. Erste Folge: Cantiones Natalitiae, Partheniae (Analecta hymnica medii aevi 20), Leipzig 1895, S. 24f. (zur Hs.), 191f. (Nr. 259), 193 (Nr. 262-263), 195-198 (Nr. 265-269), 202f. (Nr. 279), 203f. (Nr. 281), 213 (Nr. 301). [online]
  • Guido Maria Dreves (Hg.), Cantiones et muteti. Lieder und Motetten des Mittelalters. Zweite Folge: Cantiones Festivae, Morales, Variae (Analecta hymnica medii aevi 21), Leipzig 1895, Anhang I, S. 193f. (Nr. XI). [online]
  • Walther Lipphardt, Studien zur Musikpflege in den mittelalterlichen Augustiner-Chorherrenstiften des deutschen Sprachgebietes, in: Jahrbuch des Stiftes Klosterneuburg N.F. 7 (1971), S. 7-102, hier S. 36, 45 (Nr. 11-13) u.ö.
  • Walther Lipphardt, 'Christ ist erstanden', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1197-1201 + 2VL 11 (2004), Sp. 316.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, Bd. 4: Katalog der Texte. Älterer Teil G-P, bearbeitet von Frieder Schanze und Burghart Wachinger, Tübingen 1988, S. 483 (1PeterA/1/4b).
  • Volker Mertens, Peter von Arberg, in: 2VL 7 (1989), Sp. 426-429 + 2VL 11 (2004), Sp. 1188, hier Bd. 7, Sp. 428 (2. D 4.).
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 195.
  • Jörg Fligge, Andrea Mielke und Robert Schweitzer, Die niederdeutschen Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck nach der Rückkehr aus kriegsbedingter Auslagerung: Forschungsbilanz nach einem Jahrzehnt (mit einer Liste aller niederdeutschen Handschriften, in: Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag, hg. von Robert Peters, Horst P. Pütz und Ulrich Weber, Heidelberg 2001, S. 183-237, hier S. 219.
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 1: Gesänge A-D (Nr. 1-172). In Verbindung mit Mechthild Sobiela-Caanitz, Cristina Hospenthal und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,1), Kassel etc. 2003, S. XXVI, 96 (Nr. 74).
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 6: Kritischer Bericht zu Gesänge A-H (Nr. 1-330). In Verbindung mit Mechthild Sobiela-Caanitz, Cristina Hospenthal und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,6), Kassel etc. 2004, S. 48 (zu Nr. 74).
  • Spruchsang. Die Melodien der Sangspruchdichter des 12. bis 15. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Karl-Günther Hartmann (Monumenta Monodica Medii Aevi 6), Kassel u.a. 2010, S. XXI (Sigle Lü), 294-303 (Str. I), vgl. S. 478.
  • Jan Ciglbauer, Habent sua fata libelli. Das Lübecker Troparium und mögliche musikalische Interessen des Simon Batz von Homburg, in: Archiv für Musikwissenschaft 73 (2016), S. 220-240 (mit "Verzeichnis der Gesänge" S. 232-238).
  • Stefan Rosmer, carmina pulchra de beata virgine. Maria in spätmittelalterlichen cantiones, cantica, conductus, in: Maria in Hymnus und Sequenz. Interdisziplinäre mediävistische Perspektiven, hg. von Eva Rothenberger und Lydia Wegener (Liturgie und Volkssprache 1), Berlin/Boston 2017, S. 289-320, hier S. 307-312. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Dezember 2018