Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Blasien 75
Codex X + 293 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Bl. 1r-216r = Johannes Tauler: Predigten
Bl. 216r-225v = Meister Eckhart: Predigt
Bl. 226r-284v = 'Meisterbuch' (Ka1)
Blattgröße 215 x 145 mm
Schriftraum 150 x 100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 26-30
Besonderheiten anspruchslose kolorierte Federzeichnungen
Entstehungszeit um 1446-1448 (Wasserzeichenbefund) (Höhler/Stamm S. 48)
Schreibsprache bair. (Höhler/Stamm S. 49)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Josef Quint, Fundbericht zur handschriftlichen Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und anderer Mystiktexte (Meister Eckhart. Die deutschen und lateinischen Werke, Untersuchungen 2), Stuttgart u.a. 1969, S. 17 (Sigle Ka8).
  • Peter Höhler und Gerhard Stamm, Die Handschriften von St. Blasien (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe XII), Wiesbaden 1991, S. 48-50. [online]
  • Markus Baumann, Das 'Meisterbuch' des Rulman Merswin. Textgeschichte und Teiledition, Diss. Eichstätt 1992, S. 101f.
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 237f. (Sigle Ka 1).
  • Sabine Jansen, Die Texte des Kirchberg-Corpus'. Überlieferung und Textgeschichte vom 15. bis zum 19. Jahrhundert (Diss. Köln 2002), Köln 2005, S. 17. [online]
  • Wolfgang Klimanek, Verzeichnis der in DW IV benutzten Textzeugen und ihrer Siglen [Eckhart-Überlieferung] [Stand: 2005] (Sigle Ka8). [online]
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gerd Jäkel, Sine Nomine, Eckhart Triebel
Januar 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].