Aufbewahrungsort Mainz, Stadtbibl., Hs. I 337 (früher Karth. 599)
Codex I + 169 Blätter (4 Teile: Bl. 2-106 [Papier]; Bl. 107-135; Bl. 136-157; Bl. 158-169)
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Gebet- und Andachtsbuch, lat./dt., darin dt.:
Bl. 94r-v = Reimgebet
Bl. 102v-103r = Auslegung von Apc 12,1 Sanctus Iohannes der evangeliste schribit in der taugen buche, daz er sach in dem geyste eyne frauwen (bricht ab)
Bl. 103v = Wundsegen
Bl. 136r-157r = 'Vom Fronleichnam Jesu Christi'
Bl. 158r-161v = Tagzeitengedicht
Bl. 161v-162v = 'Ave maris stella' (deutsch), Glossengedicht in Reimpaaren
Blattgröße 140 x 100 mm
Besonderheiten Bibliotheksprovenienz: Mainzer Kartause (List S. 334)
Entstehungszeit 14. Jh. (List S. 334)
Schreibsprache rheinfrk. (List S. 334)
Literatur
(in Auswahl)
  • Franz Josef Mone, Lateinische Hymnen des Mittelalters, aus Handschriften hg. und erklärt, Bd. 2: Marienlieder, Freiburg i. Br. 1854, S. 227f. (mit Abdruck von Bl. 161v-162v). [online GB] [online IA]
  • Walther Lipphardt, 'Ave maris stella' (deutsch), in: 2VL 1 (1978), Sp. 565-568 + 2VL 11 (2004), Sp. 193 + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 1, Sp. 566; Bd. 11, Sp. 193 (fehlerhafte Korrektur der Signatur) + Registerbd. 12 (2006), S. 202b (mit korrekter Signatur).
  • Gerhard List, Die Handschriften der Stadtbibliothek Mainz, Bd. III: Hs I 251 - Hs I 350, Wiesbaden 2006, S. 334-343. [online]
Archivbeschreibung ---
  Christine Glaßner (Wien), Juli 2010