Aufbewahrungsort Engelberg, Stiftsbibl., Cod. 153
Codex noch 147 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit' (E1)
Blattgröße 120 x 82 mm
Spaltenzahl 2
Entstehungszeit 14. Jh. (Gottwald S. 149)
Schreibsprache alem. (Bihlmeyer S. 13*)
Abbildung ---
Literatur
  • Benedikt Gottwald, Catalogus codicum manu scriptorum qui asservantur in Bibliotheca Monasterii OSB Engelbergensis in Helvetia, Freiburg i.Br. 1891, S. 149. [online]
  • Karl Bihlmeyer (Hg.), Heinrich Seuse, Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1961), S. 12*. [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 181 (Nr. 450).
  • Alois M. Haas / Kurt Ruh, Seuse, Heinrich, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1109-1129 + 2VL 11 (2004), Sp. 1425, hier Bd. 8, Sp. 1114.
  • Balázs J. Nemes, Von der Schrift zum Buch - vom Ich zum Autor. Zur Text- und Autorkonstitution in Überlieferung und Rezeption des 'Fließenden Lichts der Gottheit' Mechthilds von Magdeburg (Bibliotheca Germanica 55), Tübingen/Basel 2010, S. 372f. (mit Anm.).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
Oktober 2014