Aufbewahrungsort Göttweig, Stiftsbibl., Cod. 206 (rot) / 155 (schwarz) (früher H 17)
Codex 108 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 1v-85v = Peregrinus de Oppeln: Sermones de tempore et de sanctis, lat.
Bl. 85v-90v = Sermones de sanctis, lat.
Bl. 91r-98r = Ps. Albertus Magnus: 'Biblia Mariana', lat.
Bl. 98v-103r = 'Katharina von Alexandrien' (Verslegende VI)
Bl. 103v-107v = Ps. Albertus Magnus: 'Biblia Mariana', lat. (Fortsetzung)
Blattgröße 205 x 155 mm
Schriftraum 165 x 120 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 44-48
Besonderheiten Göttweiger Besitzvermerk des 14. Jh.s (Bl. 1r).
Entstehungszeit 14. Jh.
Auf Bl. 53v (?) datiert 1340, ebenda Schreibernennung: Ulricus sacerdos de Asparn (auch auf Bl. 107v genannt). Derzeit ist nicht bekannt, ob sich die Datierung auf die gesamte Hs. bezieht.
Schreibsprache mittelbair. (Zatočil, S. 52)
Abbildung Zatočil, nach S. 64 [= Bl. 1r und 5r]
Literatur
  • Heinrich Hoffmann, Altdeutsche Handschriften, in: Altdeutsche Blätter 2 (1840; Nachdruck Hildesheim/New York 1978), S. 82-97, hier S. 92f. Nr. X (mit Teilabdruck von Textanfang und -ende). [online]
  • Vinzenz Werl, Manuscripten-Catalog der Stifts-Bibliothek zu Göttweig, Bd. 1, Göttweig 1843 (handschriftlich; in fotomechanischer Reproduktion vorliegend: University Microfilms Ltd. High Wycomb, England, A Xerox Company, Ann Arbor, Michigan, USA), S. 243. [online]
  • Oskar Schade (Hg.), Geistliche Gedichte des XIV. und XV. Jahrhunderts vom Niderrhein, Hannover 1854 (Nachdruck Amsterdam 1968), S. 110. [online]
  • Johann Lambel, Katharinen Marter, in: Germania 8 (1863), S. 129-186, hier S. 134. [online]
  • Paul Piper (Hg.), Die geistliche Dichtung des Mittelalters. Zweiter Teil: Die Legenden und die Deutschordensdichtung (Deutsche National-Litteratur 3,2), Berlin/Stuttgart 1888 (Nachdruck Tokyo/Tübingen 1974), S. 82. [online]
  • Heinrich Bobbe, Mittelhochdeutsche Katharinen-Legenden in Reimen. Eine Quellenuntersuchung (Germanische Studien 19), Berlin 1922, S. 70 (Nr. IV).
  • Leopold Zatočil, Die gereimte Katharinenlegende im Codex Nr. 206 der Stiftsbibliothek in Göttweig nebst einem Prager Fragment, in: Sborník Prací Filosofické Fakulty Brnĕnské University / Studia minora Facultatis Philosophicae Universitatis Brunensis, Ročník [Jg.] 21, Řada Literárnĕvĕdná (D) 19 (1972), S. 51-76 (mit Textabdruck = A [S. 52-66]).
  • Peter Assion, 'Katharina von Alexandrien', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1055-1073 + 2VL 11 (2004), Sp. 831f., hier Bd. 4, Sp. 1060 Nr. VI.
Archivbeschreibung Richard Newald (1927) 4 Bll.
Ergänzender Hinweis Eine 1851/52 verfaßte Abschrift der Katharinen-Legende aus dieser Hs. liegt vor in Dresden, Landesbibl., Mscr. M 296; vgl. Franz Schnorr von Carolsfeld, Katalog der Handschriften der königl. öffentlichen Bibliothek zu Dresden, Bd. II, Leipzig 1883 (Korrigierter und verbesserter Nachdruck: Katalog der Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek zu Dresden, Bd. II, Dresden 1981, S. 528 [online]; Zatočil (wie oben), S. 52.
  Christine Glaßner (Wien), Januar 2013