Aufbewahrungsort 's-Heerenberg, Stiftung Huis Bergh, (Kollektion Dr. J. H. van Heek), Hs. 52 (inv. nr. 239)
[früher Privatbesitz Antiquariat Gilhofer und Ranschburg, Wien, Nr. 1937/72,5]
Codex 249 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 246r-249v = 'Marienmesse Salve sancta parens' (dt.) [in Reimpaaren; Inc.: Salue vol aller selichait] [Nachtrag]
Blattgröße 141 x 107 mm
Schriftraum 95 x 60 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20
Abbildung
  • Gilhofer & Ranschburg Tafel 7 [= zwei Illustrationen]
  • van Heek (1987) S. 88 (in Farbe)
  • Roland Abb. 7
  • Mitteleuropäische Schulen, Textbd. Fig. 46
  • Schneider Abb. 83
Literatur
(Hinweis)
  • Gilhofer & Ranschburg, Auktion LXXII: Sammlung Franz Trau, III. Teil: Manuskripte, Kupferstiche und Bücher, Wien 1937, S. 5 (Nr. 5) und Tafel 7. [online]
  • Gerhard Schmidt, Der Codex 650A der Stiftsbibliothek und die Klosterneuburger Buchmalerei des frühen 14. Jahrhunderts, in: Jahrbuch des Stiftes Klosterneuburg N.F. 3 (1963), S. 181-193, hier S. 192.
  • Jan Herman A. van Heek, Beknopte beschrijving van de verzameling middeleeuwse handschriften, handschrift fragmenten, incunabeln en fragmenten van incunabeln, grotendeels bewerkt van de hand van vroegere catalogi, 's-Heerenberg 1971, Abb. 20.
  • Jan Herman van Heek, Huis Bergh: Kasteel en Collectie, Nijmegen 1987, S. 84, 88.
  • Martin Roland, Der Codex ser. n. 3764 der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien und die niederösterreichische Buchmalerei des ersten Viertels des 14. Jahrhunderts, in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte 46/47 (1993/1994), S. 603-611, hier S. 611, Abb. 7.
  • Thesaurus Austriacus. Europas Glanz im Spiegel der Buchkunst. Handschriften und Kunstalben von 800 bis 1600, hg. von Eva Irblich, Milleniums-Ausstellung und 150. Prunksaal-Ausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek, Prunksaal, 14. Juni - 3. November 1996, Wien 1996, S. 70.
  • Mitteleuropäische Schulen I (ca. 1250-1350), bearbeitet von Andreas Fingernagel und Martin Roland, Textband, Tafel- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 245; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters I,10), Wien 1997, Textbd., S. 216 (bei Nr. 94) und Fig. 46.
  • Annemarie Kutsch Lojenga-Rietberg met medewerking van Ruurd Faber, Huis Bergh. kasteel-kunst-geschiedenis, 's-Heerenberg 2000, S. 116, Abb. 120.
  • Gisela Kornrumpf, 'Marienmesse Salve sancta parens' (dt.), in: 2VL 11 (2004), Sp. 970-976, hier Sp. 972.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, II. Die oberdeutschen Schriften von 1300 bis 1350, Text- und Tafelband, Wiesbaden 2009, S. 98f., 109, Anm. 86, Abb. 83.
  • Medieval Manuscripts in Dutch Collections (MMDC) [online]
Archivbeschreibung ---
  Regina Cermann (Wien), August 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].