Aufbewahrungsort Meiningen, Hofbibl., Hs. 55 (früher Hs. 148) [verschollen]
Codex 2 + 463 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Historienbibel' (Gruppe VI) (Vollmer Nr. 85), dazwischen:
Bl. 242v-250v = leer
Bl. 251r-274r = Irmhart Öser: 'Epistel des Rabbi Samuel an Rabbi Isaac'
Blattgröße 290 x 196 mm
Schriftraum ca. 205 x 135 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 29
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Vollmer S. 190)
Schreibsprache thür. (Vollmer S. 193)
Abbildung ---
Literatur
  • Hans Vollmer, Ober- und mitteldeutsche Historienbibeln (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters I,1), Berlin 1912, S. 190-193 (Nr. 85). [online]
  • Karl Heinz Keller, Textgemeinschaften im Überlieferungsvorgang. Fallstudie aus der Überlieferung der 'Epistel Rabbi Samuels an Rabbi Isaac' in der volkssprachlichen Übertragung Irmhart Ösers (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 527), Göppingen 1992 (ohne diese Hs.).
  • Rudolf Bentzinger, Historienbibeln als Gebrauchsliteratur. Edition mit Quellenerschließung und Dokumentation rezeptionsbezogener Varianz, in: Deutsche Texte des Mittelalters zwischen Handschriftennähe und Rekonstruktion. Berliner Fachtagung 1.-3. April 2004, hg. von Martin J. Schubert (Beihefte zu editio 23), Tübingen 2005, S. 269-285, hier S. 269.
  • Rudolf Bentzinger, Die Erfurter Fassung der 'Epistel des Rabbi Samuel an Rabbis Isaac' - ein bislang unbeachteter Adversus-Judaeos-Text des 15. Jahrhunderts, in: Interdisziplinäre Germanistik im Schnittpunkt der Kulturen. Festschrift für Dagmar Neuendorff zum 60. Geburtstag, hg. von Michael Szurawitzki und Christopher M. Schmidt, Würzburg 2008, S. 15-28.
  • Rudolf Bentzinger (Hg.), Die Erfurter Historienbibel (Historienbibel Gruppe VI) (Deutsche Texte des Mittelalters 95), Berlin/Boston 2016, bes. S. XXXIX-XLI.
Archivbeschreibung Gerhard Thiele (1938) 7 Bll. + (1939) 2 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Juli 2017