Aufbewahrungsort Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 726
Codex 107 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Schwabenspiegel'
Blattgröße 295 x 220 mm
Schriftraum 200 x 145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35-37
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 84ra: Johannes Vetterschafft de Veyhingen
Entstehungszeit 2. Drittel 15. Jh. (Staub/Sänger S. 51)
Schreibsprache rheinfrk. (Oppitz S. 453, Staub/Sänger S. 51)
Abbildung ---
Literatur
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels IX (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 119, VIII. Abhandlung), Wien 1889, S. 12 (Nr. 60). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 56 (Nr. 269).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 453f. (Nr. 387).
  • Kurt Hans Staub und Thomas Sänger, Deutsche und niederländische Handschriften. Mit Ausnahme der Gebetbuchhandschriften (Die Handschriften der Hessischen Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt 6), Wiesbaden 1991, S. 51f. (Nr. 25). [online]
Archivbeschreibung ---
  November 2009