Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5250/68
[früher Privatbesitz Herbert Thoma, München (3)]
Fragment 1 Blatt und 1 Querstreifen
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bibelübersetzung ('Augsburger Bibelübersetzung): Apokalypse
Blattgröße 250 x 180 mm
Schriftraum 190 x 125-132 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 34
Entstehungszeit um Mitte 14. Jh. (Schneider [2005] S. 233)
Schreibsprache nordbair.-oberfrk. (Schneider [2005] S. 233)
Abbildung ---
Literatur
  • Herbert Thoma, Altdeutsche Fündlein, in: ZfdA 72 (1935), S. 193-200, hier S. 196-200 (mit Abdruck). [online]
  • Elke Donalies, Die Augsburger Bibelhandschrift und ihre Überlieferung. Untersuchung und Text der vier Evangelien, Münster/New York 1992, S. 9f.
  • Karin Schneider, Der Evangelientext der Ottheinrich-Bibel, in: Die Ottheinrich-Bibel. Kommentar zur Faksimile-Ausgabe der Handschrift Cgm 8010/1.2 der Bayerischen Staatsbibliothek München, Luzern 2002, S. 39-61, hier S. 51f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 233f. [online]
  • Carola Redzich, Apocalypsis Joannis tot habet sacramenta quot verba. Studien zu Sprache, Überlieferung und Rezeption hochdeutscher Apokalypseübersetzungen des späten Mittelalters (MTU 137), Berlin/New York 2010, S. 193, 536.
Archivbeschreibung ---
  Daniel Könitz, März 2016