Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgo 12
Codex
Inhalt Bl. 22v-27r (!) = Johannes Franke (?): 'Von zweierlei Wegen' (nur hier als Sermo Magistri Eghardi)
Entstehungszeit 14. Jh. (Hornung S. 199); Teil I (bis Bl. 37): 2. Hälfte 14. Jh. (Schneider)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Adolf Spamer, Zur Überlieferung der Pfeiffer'schen Eckeharttexte, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 34 (1909), S. 307-420, hier S. 318, 334f., 402, 409, 416 [S. 334f. ist Preger 1866, S. 483-485 und München, Staatsbibl., Cgm 214 gemeint]. [online]
  • Adolf Spamer, Über die Zersetzung und Vererbung in den deutschen Mystikertexten, Diss. Gießen, Halle a.d. Saale 1910, S. 30f. Anm. 2 u.ö., s. Register (S. 306 [Nr. 24]). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 5f. [online]
  • Jozef van Mierlo, De Adelwip uittreksels, in: Verslagen en Mededeelingen der Kon. Vlaamsche Academie voor Taal- en Letterkunde 1934, S. 537-555.
  • Hans Hornung, Daniel Sudermann als Handschriftensammler. Ein Beitrag zur Straßburger Bibliotheksgeschichte, Diss. (masch.) Tübingen 1956, S. 196-199. [online]
  • Eugen Hillenbrand, Nikolaus von Straßburg. Religiöse Bewegung und dominikanische Theologie im 14. Jahrhundert (Forschungen zur oberrheinischen Landesgeschichte 21), Freiburg i.Br. 1968, S. 19f. (Nr. 12).
  • Josef Quint, Fundbericht zur handschriftlichen Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und anderer Mystiktexte (Meister Eckhart. Die deutschen und lateinischen Werke, Untersuchungen 2), Stuttgart u.a. 1969, S. 83 [zu Bl. 22v-27r; die vermeintliche zweite Eckhart-Zuschreibung Bl. 29v bezieht sich auf Bl. 30r-33r].
  • Volker Honemann, Franke, Johannes, in: 2VL 2 (1980), Sp. 800-802, hier Sp. 801 [nach Quint].
  • Paul Mommaers, Hadewijch, in: 2VL 3 (1981), Sp. 368-378, hier Sp. 377.
  • Wolfgang Klimanek, Verzeichnis der in DW IV benutzten Textzeugen und ihrer Siglen [Eckhart-Überlieferung] [Stand: 2005] (Sigle B1). [online]
  • Dagmar Gottschall, Nikolaus von Straßburg, Meister Eckhart und die cura monialium, in: Meister-Eckhart-Jahrbuch 2 (2008), S. 95-118, hier S. 103 Anm. 28.
  • Freimut Löser, Was sind Meister Eckharts deutsche Straßburger Predigten?, in: Meister-Eckhart-Jahrbuch 2 (2008), S. 37-63, hier S. 53f.
  • Isabella Schiller, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. X/2: Ostdeutschland und Berlin. Verzeichnis nach Bibliotheken (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 791; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XXVI), Wien 2009, S. 172.
  • Gregor Wünsche, Hadewijch am Oberrhein. Niederländische Mystik in den Händen der sogenannten 'Gottesfreunde', in: Kulturtopographie des deutschsprachigen Südwestens im späteren Mittelalter. Studien und Texte, hg. von Barbara Fleith und René Wetzel (Kulturtopographie des alemannischen Raums 1), Berlin/New York 2009, S. 83-97.
  • Karin Schneider, Die Eckhart-Handschrift M 1 (Cgm 133), in: Mittelhochdeutsch. Beiträge zur Überlieferung, Sprache und Literatur. Festschrift für Kurt Gärtner zum 75. Geburtstag, hg. von Ralf Plate und Martin Schubert, Berlin 2011, S. 165-176, hier S. 174.
  • Georg Steer und Heidemarie Vogl, Die bürgelîn-Predigt Meister Eckharts. Mutmaßungen zur Entstehung der Predigt und ihrer Beziehung zu Nikolaus von Kues. Neue textgeschichtliche Ausgabe der Predigt und der lateinischen Übersetzung aus der Koblenzer Handschrift, in: Meister Eckhart und Nikolaus von Kues, hg. von Harald Schwaetzer und Georg Steer (Meister-Eckhart-Jahrbuch 4), Stuttgart 2011, S. 139-259, hier S. 174, 195, 197.
  • Balázs J. Nemes, Der 'entstellte' Eckhart. Eckhart-Handschriften im Straßburger Dominikanerinnenkloster St. Nikolaus in undis, in: Schreiben und Lesen in der Stadt. Literaturbetrieb im spätmittelalterlichen Straßburg, hg. von Stephen Mossman, Nigel F. Palmer und Felix Heinzer (Kulturtopographie des alemannischen Raums 4), Berlin/Boston 2012, S. 39-98, hier S. 54, 63f., 82f, 86.
  • Dagmar Gottschall, Eckhart and the Vernacular Tradition: Pseudo-Eckhart and Eckhart Legends, in: A Companion to Meister Eckhart, ed. by Jeremiah M. Hackett (Brill's Companions to the Christian Tradition 36), Leiden/Boston 2013, S. 509-551, hier S. 536, 538 Anm. 128.
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Laurentiu Gafiuc, Gisela Kornrumpf, Eckhart Triebel
Januar 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].