Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 20
Codex 21 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Biblia pauperum', dt.
Blattgröße 311 x 252 mm
Schriftraum 300 x 238 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 86-114
Besonderheiten 41 Bildgruppen mit kolorierten Federzeichnungen
Entstehungszeit um 1360-1370 (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 282)
Schreibsprache bair.
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • SW-Abbildung des Codex
  • Cornell Tafel 61 [= Bl. 6v], Tafel 62 [= Bl. 1v (Ausschnitt), 21r], Tafel 63 [= Bl. 10r, 11r, 14r, 15r] (Ausschnitt)
  • Wirth S. 61 (Abb. 6) [= Bl. 11r], S. 62 (Abb. 7) [= Bl. 11v] (Ausschnitt), S. 63 (Abb. 8) [= Bl. 12r] (Ausschnitt), (Abb. 9) [= Bl. 12v] (Ausschnitt)
  • Unger/Attenkofer S. 67 (Abb. 15) [= Bl. 6r] (Farbabb. im Ausschnitt)
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 140 [= Bl. 5v], Abb. 141 [= Bl. 15v]
  • Hernad S. 12 (Abb. XII) [= Bl. 15r] (Farbabb.), S. 190 (Abb. 402) [= Bl. 2v] (Ausschnitt), S. 191 (Abb. 403) [= Bl. 6r] (Ausschnitt), S. 192 (Abb. 404) [= Bl. 9r], S. 193 (Abb. 405) [= Bl. 10v] (Ausschnitt), S. 194 (Abb. 406) [= Bl. 11r], S. 195 (Abb. 407) [= Bl. 12r] (Ausschnitt), S. 196 (Abb. 408) [= Bl. 13v] (Ausschnitt)
Literatur
  • Erich Petzet, Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1-200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,1), München 1920, S. 36f. [online]
  • Margarethe Friedemann-Soller, Die Münchener Handschriften der Biblia Pauperum, Diss. Bonn 1921, Teildruck Erfurt 1921, S. 13.
  • Henrik Cornell, Biblia pauperum, Stockholm 1925, S. 102 (Nr. 37).
  • Gerhard Schmidt, Die Armenbibeln des XIV. Jahrhunderts, Graz/Köln 1959, S. 53 (Nr. 2).
  • Karl-August Wirth, Neuerworbene Armenbibel-Fragmente in der Bayerischen Staatsbibliothek, in: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst [3. Folge] 14 (1963), S. 51-78, hier S. 61-63.
  • Helga Unger unter Mitarbeit von Margot Attenkofer, Zwölf Jahrhunderte Literatur in Bayern. Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek März bis Mai 1975 (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 13), München 1975, S. 66-69 (Nr. 42).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 2, München 1996, S. 282-285 (Nr. 16.0.11) und Abb. 140-141. [S. 1-160, Abb. 1-104, S. 1*-5* online] [S. 161-240, Abb. 105-120 online] [S. 241-320, Abb. 121-142 online] [S. 321-464, Abb. 143-195, Farbtafel I-IV online]
  • Béatrice Hernad, Die gotischen Handschriften deutscher Herkunft in der Bayerischen Staatsbibliothek, Teil 1: Vom späten 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts. Mit Beiträgen von Andreas Weiner, Text- und Tafelband (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München 5,1), Wiesbaden 2000, Textbd. S. 127-132 (Nr. 182), Tafelbd. S. 12 (Abb. XII), S. 190-196 (Abb. 402-408). [online]
Archivbeschreibung Erich Petzet (1910) 3 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Daniel Könitz, Juli 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].