Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 437
Codex 166 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-100v = Marquard von Lindau: 'Dekalogerklärung'
Bl. 101r-106v = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit' (Kap. 21 = 'Sterbebüchlein')
Bl. 119r-165v = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Blattgröße 208 x 145 mm
Entstehungszeit um 1431 (Schneider [1973] S. 255)
Schreibsprache ostschwäb. (Schneider [1973] S. 256)
Abbildung
  • SW-Abbildung des Codex
  • Schneider (1994) Abb. 107-108 [= Bl. 101r, 106v]
Literatur
(Hinweis)
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 156 (Nr. 227).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 351-500 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,3), Wiesbaden 1973, S. 255-257. [online]
  • Nigel F. Palmer, Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 108.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 27 und Abb. 107-108.
  • Andreas Erhard, Untersuchungen zum Besitz- und Gebrauchsinteresse an deutschsprachigen Handschriften im 15. Jahrhundert nach den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek München, Diss. München 2009, München 2012, S. 132. [online]
  Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].