Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 105
Codex 199 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 181r-182r = Staffel göttlicher Liebe (M2)
Blattgröße 140 x 100 mm
Besonderheiten 39 eingedruckte kolorierte Holzschnitte und eine Miniatur
Entstehungszeit 15. Jh. (Petzet S. 188), Mitte 15. Jh. (Hernad S. 29)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • SW-Abbildung des Codex
  • ie Karlsruher Passion S. 235 (Abb. 199)
  • Schmidt Abb. 211-214 [= Bl. 48v, 19v/20r, 3v/4r, 24r]
  • Als die Lettern laufen lernten S. 28 [= Bl. 48v, in Farbe]
  • Hamburger S. 180 (fig. 35) [= Bl. 11r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Erich Petzet, Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1-200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,1), München 1920, S. 188-191. [online]
  • Rolf Klemmt, Eine mittelhochdeutsche Evangeliensynopse der Passion Christi. Untersuchung und Text, Diss. Heidelberg 1964, S. 49.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 73.
  • Die Karlsruher Passion. Ein Hauptwerk Straßburger Malerei der Spätgotik (Katalog zur Ausstellung 'Die Karlsruher Passion'. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 4.4. - 30.6.1996), Ostfildern-Ruit bei Stuttgart 1996, S. 235 (Nr. 61) [Dietmar Lüdke], S. 235 (Abb. 199).
  • Peter Schmidt, Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert (Pictura et Poesis 16), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 267-272, 353-355 u.ö. (Register S. 502), Abb. 211-214.
  • Als die Lettern laufen lernten. Medienwandel im 15. Jahrhundert. Inkunabeln aus der Bayerischen Staatsbibliothek München. Ausstellung 18. August - 31. Oktober 2009. Ausstellung und Katalogredaktion: Bettina Wagner (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 81), Wiesbaden 2009, S. 29 (Nr. 3) [Béatrice Hernad].
  • Jeffrey F. Hamburger, "In gebeden vnd in bilden geschriben": Prints as Exemplars of Piety and the Culture of the Copy in the Fifteenth-Century Germany, in: The Woodcut in Fifteenth-Century Europe, ed. by Peter Parshall (Studies in the History of Art  75 / Center for Advanced  Study in the Visual Arts. Symposium Papers 52), New Haven/London 2009, S. 154-189, hier S. 177, 180 (fig. 35).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 5,4 (Gebetbücher, von Regina Cermann unter Mitarbeit von Kristina Domanski), München 2011, S. 20*-27*: Übersicht zu Stoffgruppe 43: Gebetbücher, 1. Handschriften, hier S. 24* (43.1.118).
  • Katrin Janz-Wenig, Decem gradus amoris deutsch. Entstehung, Überlieferung und volkssprachliche Rezeption einer lateinischen Predigt. Untersuchung und Edition (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 56), Berlin 2017, S. 155f.
Archivbeschreibung Erich Petzet (1907) 11 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Dezember 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].