Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 1534
Codex 185 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 6r-13r = 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae', dt. (D8)
Blattgröße 202 x 140 mm
Schriftraum ca. 155 x 105 mm
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Miedema [1996] S. 101)
Schreibsprache md. (Miedema [1996] S. 101)
Literatur
(Hinweis)
  • Joseph Theele, Die Handschriften des Benediktinerklosters S. Petri zu Erfurt. Ein bibliotheksgeschichtlicher Rekonstruktionsversuch (Zentralblatt für Bibliothekswesen. Beiheft 48), Leipzig 1920, S. 107f. (Nr. 110). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 251f. [online]
  • Hardo Hilg, Das 'Marienleben' des Heinrich von St. Gallen. Text und Untersuchung. Mit einem Verzeichnis deutschsprachiger Prosamarienleben bis etwa 1520 (MTU 75), München 1981, S. 429f. (Nr. 76; zu Bl. 16v-18v).
  • Nine Robijntje Miedema, Die 'Mirabilia Romae'. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung mit Edition der deutschen und niederländischen Texte (MTU 108), Tübingen 1996, S. 100f.
  • Nine Robijntje Miedema, Die römischen Kirchen im Spätmittelalter nach den 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae' (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom 97), Tübingen 2001, S. 53f.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Klaus Graf, Gisela Kornrumpf
Mai 2013