Aufbewahrungsort Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 559
Codex I + 545 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r = leer
Bl. 1v-39v = 'Meisterbuch' (L1 [L]), dazwischen:
Bl. 15rv = 'Goldenes ABC'
Bl. 39v-50r = Verzeichnis der Predigten Johannes Taulers
Bl. 50v-545r = Johannes Tauler: Predigten (Le1), dazwischen:
Bl. 55r-62v, 73v-79r, 82v-88v, 88v-98r = Meister Eckhart: Predigten (L1)
Bl. 545v = leer
Blattgröße 213 x 160 mm
Schriftraum 155-160 x 90-95 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 33
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 545r: per me Thomam Butzengey von Weissenhornn Augustensis diocesis
Entstehungszeit 1486 (Bl. 50r), 1487 (Bl. 545r)
Schreibsprache ostmd. mit alem. (vor allem schwäb.) und bair. Spuren (Pensel S. 21)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Heinrich Seuse Denifle, Taulers Bekehrung (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Culturgeschichte der germanischen Völker 36), Straßburg 1879, S. 97f., 106f. [online]
  • Philipp Strauch, Zu Taulers Predigten, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 44 (1920), S. 1-26, hier S. 12. [online]
  • Dick Helander, Johann Tauler als Prediger. Studien, Diss. Lund 1923, S. 98f.
  • Georg Hofmann, Literaturgeschichtliche Grundlagen zur Tauler-Forschung, in: Johannes Tauler. Ein deutscher Mystiker. Gedenkschrift zum 600. Todestag, hg. von E. Filthaut, Essen 1961, S. 436-479, hier S. 452.
  • Georg Steer, Merswin, Rulman, in: 2VL 6 (1987), Sp. 420-442 + 2VL 11 (2004), Sp. 993, hier Bd. 6, Sp. 435.
  • Markus Baumann, Das 'Meisterbuch' des Rulman Merswin. Textgeschichte und Teiledition, Diss. Eichstätt 1992, S. 103f.
  • Louise Gnädinger / Johannes G. Mayer, Tauler, Johannes, in: 2VL 9 (1995), Sp. 631-657 + 2VL 11 (2004), Sp. 1488f., hier Bd. 9, Sp. 638.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 21-31. [online]
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 242f. (Sigle Le 1).
  • Wolfgang Klimanek, Verzeichnis der in DW IV benutzten Textzeugen und ihrer Siglen [Eckhart-Überlieferung] [Stand: 2005] (Sigle L1). [online]
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung Walther Dolch (1909) 58 Bll.
  Mitteilungen von Eckhart Triebel
Mai 2019