Aufbewahrungsort Stuttgart, Landesbibl., Cod. theol. et phil. 8° 18
Codex noch I + 236 + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-96v = Marquard von Lindau: 'Auszug der Kinder Israels'
Bl. 96v-99r = Richard von St. Viktor: 'De gratia contemplationis', dt.
Bl. 99v-174v = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat'
Bl. 180v-204v = 'Vitaspatrum', dt. / Alemannische Übersetzung (S5)
Bl. 204v-205r = 'Eckhart-Legenden' / 'Meister Eckhart und der arme Mensch II'
Bl. 205r-212v = 'Von der geburt des êwigen wortes in der sêle'
Bl. 213v-227v = 'Von der übervart der gotheit'
Entstehungszeit 1448 (vgl. Bl. 174v)
Schreibsprache südalem. (Williams S. 38*)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Franz Pfeiffer (Hg.), Deutsche Mystiker des vierzehnten Jahrhunderts, Bd. II: Meister Eckhart, Leipzig 1857 (Nachdruck Aalen 1962), S. X (Nr. 31 [p]). [online]
  • Adolf Spamer, Zur Überlieferung der Pfeiffer'schen Eckeharttexte, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 34 (1909), S. 307-420, hier S. 326f., 386f. [online]
  • Nigel F. Palmer, Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 110.
  • Peter Schmitt, 'Von der übervart der gotheit', in: 2VL 9 (1995), Sp. 1205-1209, hier Sp, 1205f.
  • Ulla Williams, Die 'Alemannischen Vitaspatrum'. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 45), Tübingen 1996, S. 38*f.
  • Wolfgang Klimanek, Verzeichnis der in DW IV benutzten Textzeugen und ihrer Siglen [Eckhart-Überlieferung] [Stand: 2005] (Sigle St9). [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
  Mitteilungen von Laurentiu Gafiuc, Eckhart Triebel
Mai 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].