Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., mgf 721 (b)
Fragment 13 Querstreifen und 1 Längsstreifen
Aufbewahrungsort [b] Berlin, Staatsbibl., mgf 737, Bl. 7-10
Fragment Rest eines Doppelblattes, aus 2 Querstreifen zusammengesetzt
Aufbewahrungsort [c] Berlin, Staatsbibl., mgq 641
Fragment 3 Querstreifen von 2 Doppelblättern
Aufbewahrungsort [d] Erlangen, Universitätsbibl., Ms. B 3
[früher Ms. 2001]
Fragment 6 Querstreifen eines Doppelblattes
Aufbewahrungsort [e] München, Staatsbibl., Cgm 193/IV
Fragment Rest eines Blattes, aus 3 Längsstreifen zusammengesetzt
Aufbewahrungsort [f] Retz (NÖ), Stadtarchiv, Nr. 420
Fragment 2 Querstreifen eines Doppelblattes
Aufbewahrungsort [g] Retz (NÖ), Stadtarchiv, Nr. 421
Fragment 2 Querstreifen eines Doppelblattes
Aufbewahrungsort [h] Privatsammlung Eis, Heidelberg, Hs. 1
[früher Privatbesitz Alois Bernt, Kaaden (Böhmen), ohne Sign. (1)]
Fragment 1 Querstreifen eines Doppelblattes
Aufbewahrungsort [i] Privatsammlung Eis, Heidelberg, Hs. 2
[früher Privatbesitz Alois Bernt, Kaaden (Böhmen), ohne Sign. (2)]
Fragment 1 Querstreifen eines Doppelblattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Wolfram von Eschenbach: 'Willehalm' (Fragm. 22 + 31) (= [a], [e], [f], [h])
Heinrich von Hesler: 'Evangelium Nicodemi' (E) (= [b], [c], [d], [g], [i])
Blattgröße ca. <250-260> x 150-160 mm
Schriftraum ca. <200-205> x 120-125 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl <40-41>
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Anfang 14. Jh. (Burmeister S. 407f.)
Schreibsprache ostmd. (Gärtner S. 207); böhm.-meißnisch (Bernt S. 51)
Abbildung
  • Farb-Abb. im Internet von [a] [= vollständig]
  • Farb-Abb. im Internet von [e] [= vollständig]
  • SW-Abb. im Internet von [f] [= vollständig]
  • SW-Abb. im Internet von [g] [= vollständig]
  • Lackner: CD-ROM: SW-Abb. von [f] und [g]
Literatur
  • Franz Pfeiffer, Quellenmaterial zu altdeutschen Dichtungen II, in: Denkschriften der kaiserl. Akademie der Wissenschaften zu Wien, phil.-hist. Classe, Bd. 17 Erste Abtlg., Wien 1868, S. 33-122, hier S. 116f. (mit Teilabdruck von [e]). [online]
  • Anton Schönbach, Bruchstücke von Wolframs Willehalm, in: ZfdA 24 (1880), S. 84-87 (mit Abdruck von [f]). [online]
  • Anton Schönbach, Fragmente eines unbekannten mhd. Gedichtes, in: ZfdA 24 (1880), S. 82-84 (mit Abdruck von [g]). [online]
  • Georg Wolff, Erlanger Bruchstücke aus dem Evangelium Nicodemi, in: ZfdA 33 (1889), S. 115-123 (mit Abdruck von [d]). [online]
  • Karl Helm, Untersuchungen über Heinrich Heslers Evangelium Nicodemi, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 24 (1899), S. 85-187, hier S. 97-100. [online]
  • Karl Helm (Hg.), Das Evangelium Nicodemi von Heinrich von Hesler (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 224), Tübingen 1902, S. XIIf. [online]
  • Elias von Steinmeyer, Die jüngeren Handschriften der Erlanger Universitätsbibliothek, Erlangen 1913, S. 76.
  • Erich Petzet, Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1-200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,1), München 1920, S. 349. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 95, 99. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 114. [online]
  • Alois Bernt, Altdeutsche Findlinge aus Böhmen, Brünn/München/Wien 1943, S. 48-51 (mit Abdruck von [h] und [i]).
  • Karl Helm, Ein neues Hesler-Bruchstück, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 69 (1947), S. 463-465.
  • Gerhard Eis, Zur Überlieferung von Wolframs Willehalm und Heslers Evangelium Nicodemi, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 73 (1954), S. 103-110, 336 (mit Abdruck von [i]).
  • Werner Schröder und Heinz Schanze, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften von Wolframs 'Willehalm', in: ZfdA 91 (1961/62), S. 201-226, hier S. 211 (Nr. 22), S. 213 (Nr. 31), S. 215 (Nr. 40).
  • Otto Pültz, Die deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen (Katalog der Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen. Neubearbeitung IV), Wiesbaden 1973, S. 18. [online]
  • Kurt Gärtner, Neue Fragmente von Heinrichs von Hesler 'Evangelium Nicodemi', in: ZfdA 107 (1978), S. 206-215 (mit Abdruck von [b]).
  • Werner Schröder (Hg.), Wolfram von Eschenbach, Willehalm, Berlin/New York 1978, S. LIf., LIVf.
  • Heike Annette Burmeister, Nochmals zur Überlieferung von Wolframs 'Willehalm' und Heinrichs von Hesler 'Evangelium Nicodemi', in: Wolfram-Studien XV (1998), S. 405-410.
  • Franz Lackner unter Mitarbeit von Alois Haidinger, Katalog der Streubestände in Wien und Niederösterreich, Teil 1: Nichtarchivalische mittelalterliche Handschriften und Fragmente in Korneuburg, Mistelbach, Retz, St. Pölten, Tulln, Waidhofen an der Thaya, Weitra, Wien, Wiener Neustadt und aus Privatbesitz. Katalogband und CD-ROM (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 272; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,5), Wien 2000, S. 192 (Nr. 25), S. 198 (Nr. 30).
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 464.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 977.
Archivbeschreibung [a], [b], [d], [f], [g]: ---
[c] Kurt Vogtherr (1935) 3 Bll.
[e] Erich Petzet (1912) 10 Bll. [Sammelbeschreibung zu Cgm 193]
[h] Gerhard Eis (1943) 3 Bll.
[i] Gerhard Eis (1943) 4 Bll.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Oktober 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].