Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 23.8 Aug. 4°
Codex 83 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Sächsische Weltchronik' A (Hs. 1) [Bl. 1r-83r]
Nachträge des 15. Jh.s [Bl. 83r-83v], darunter:
'Von dem jungesten tage' (w) [Bl. 83r]
Blattgröße ca. 205 x 140 mm
Schriftraum ca. 180 x 100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 32-33
Entstehungszeit Anfang 14. Jh. (Schneider [1987] S. 274 Anm. 286); 1. Viertel 14. Jh. (Schneider [2009] S. 48)
Schreibsprache ostmd. (Schneider [1987] S. 274 Anm. 286); nordbair. (Schneider [2009], S. 48f.)
Abbildung
  • Weiland Tafel I [Schriftprobe]
  • Schneider (2009), Tafelbd. Abb. 37 [= Bl. 24r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Ludwig Weiland (Hg.), Sächsische Weltchronik, in: MGH Deutsche Chroniken II, Hannover 1877, S. 1-384, hier S. 4f., Tafel I. [online]
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Zweite Abtheilung: Die Augusteischen Handschriften IV, Wolfenbüttel 1900 (Nachdruck unter dem Titel: Die Augusteischen Handschriften, Bd. 4: Codex Guelferbytanus 77.4 Augusteus 2° bis 34 Augusteus 4° [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 7], Frankfurt a.M. 1966), S. 317 (Nr. 3272). [online]
  • Leonard Ashley Willoughby (Hg.), Von dem jungesten Tage. A middle high german poem of the thirteenth century, Oxford 1918, S. 4f. [online]
  • Hubert Herkommer, Überlieferungsgeschichte der 'Sächsischen Weltchronik'. Ein Beitrag zur deutschen Geschichtschreibung des Mittelalters (MTU 38), München 1972, S. 39-41.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, Textbd. S. 274 Anm. 286.
  • Jürgen Wolf, Die Sächsische Weltchronik im Spiegel ihrer Handschriften. Überlieferung, Textentwicklung, Rezeption (Münstersche Mittelalter-Schriften 75), München 1997, S. 22-24. [online]
  • Gabriele von Olberg-Haverkate, Zeitbilder - Weltbilder. Volkssprachige Universalchronistik als Instrument kollektiver Memoria. Eine textlinguistische und kulturwissenschaftliche Untersuchung (Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 12), Berlin 2008, S. 229-245.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, II. Die oberdeutschen Schriften von 1300 bis 1350, Text- und Tafelband, Wiesbaden 2009, Textband S. 48f., Tafelband Abb. 37.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Michael Krug
August 2011