Aufbewahrungsort Mainz, Stadtbibl., Hs. I 49 [verschollen]
Codex 212 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Elsässische Legenda aurea' (Auswahl) (Ma1), dabei weitere Prosalegenden:
Bl. 16vb-18va = 'Athala' (Prosalegende)
Bl. 163vb-189vb = Johannes von Hildesheim: 'Historia trium regum', dt.
Bl. 190ra-192ra = Jodocus' (Prosalegende)
Bl. 192ra-193ra = 'Genovefa von Paris' (Prosalegende)
Bl. 193va-194va = 'Gangolf' (Prosalegende)
Blattgröße unbekannt
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 38-40
Besonderheiten Alte Blattzählung: ii-CCxiiii; neue Blattzählung: 1-218.
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (List/Powitz S. 104)
Schreibsprache rheinfrk. (List/Powitz S. 104)
Abbildung ---
Literatur
  • Heinrich Schreiber, Die Bibliothek der ehemaligen Mainzer Kartause. Die Handschriften und ihre Geschichte (Zentralbatt für Bibliothekswesen. Beiheft 60), Leipzig 1927, S. 47, 53.
  • Konrad Kunze, Überlieferung und Bestand der elsässischen Legenda aurea, in: ZfdA 99 (1970), S. 265-309, hier S. 272 (Sigle mz), 308 (Nr. 33).
  • Werner Williams-Krapp, 'Athala', in: 2VL 1 (1978), Sp. 510f., hier Sp. 510.
  • Ulla Williams und Werner Williams-Krapp (Hg.), Die 'Elsässische Legenda aurea', Bd. I: Das Normalcorpus (Texte und Textgeschichte 3), Tübingen 1980, S. XXI.
  • Konrad Kunze, 'Der Heiligen Leben', in: 2VL 3 (1981), Sp. 617-625 + 2VL 11 (2004), Sp. 603, hier Bd. 3, Sp. 618.
  • Franz Josef Worstbrock / Sylvia C. Harris, Johannes von Hildesheim, in: 2VL 4 (1983), Sp. 638-647, hier Bd. 4, Sp. 645.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 44, 393, 404, 411, 414, 421.
  • Gerhard List und Gerhardt Powitz, Die Handschriften der Stadtbibliothek Mainz, Bd. I: Hs I 1 - Hs I 150, Wiesbaden 1990, S. 104. [online]
  • Konrad Kunze, 'Gangolf', in: 2VL 11 (2004), Sp. 486f., hier Sp. 487.
  • Konrad Kunze, 'Genovefa von Paris', in: 2VL 11 (2004), Sp. 513f., hier Sp. 514.
  • Konrad Kunze, 'Jodocus', in: 2VL 11 (2004), Sp. 760f., hier Sp. 761.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Ein Mikrofilm der seit ca. 1973 vermissten Handschrift befindet sich in der Mainzer Stadtbibliothek.
  Mitteilungen von Sine Nomine
September 2013