Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 383
[früher Tambach, Gräfl. Ortenburgische Bibl., ohne Sign. (Schmidt Nr. 6+7)]
Codex noch 84 + 64 Blätter (aus zwei Teilen zusammengebunden)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-? = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.
Bl. ?-? = Vaterunser-Auslegung
Bl. 84ra-147va = Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Michel Velser) (T)
Blattgröße 290 x 215 mm
Entstehungszeit 1465 (Bl. ?) und 1444 (vgl. Bl. 147va)
Schreibsprache bair.-österr. (Morrall [1974] S. CXI)
Literatur
(Hinweis)
  • Franz Schmidt, Die Handschriften der gräflich Ortenburg'schen Bibliothek zu Tambach in Oberfranken, in: Serapeum 3 (1842), S. 337-350, 365-368, hier S. 345f. (Nr. 6 + 7). [online]
  • Arthur Schoerner, Die deutschen Mandeville-Versionen. Handschriftliche Untersuchungen, Diss. Lund 1927, S. 38 (Nr. 13).
  • Josephine Waters Bennett, The Rediscovery of Sir John Mandeville (The Modern Language Association of America XIX), London 1954 (Nachdruck New York 1971), S. 319 (Nr. 38).
  • Eric John Morrall, The Text of Michel Velser's 'Mandeville' Translation, in: Probleme mittelalterlicher Überlieferung und Textkritik. Oxforder Colloquium 1966, hg. von Peter F. Ganz und Werner Schröder, Berlin 1968, S. 183-196, hier S. 191 (Nr. 28).
  • Eric John Morrall (Hg.), Sir John Mandevilles Reisebeschreibung in deutscher Übersetzung von Michel Velser. Nach der Stuttgarter Papierhandschrift Cod. HB V 86 (Deutsche Texte des Mittelalters 66), Berlin 1974, S. CXf.
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 330.
  • Peter Jörg Becker und Tilo Brandis, Eine Sammlung von vierzig altdeutschen Handschriften für die Staatsbibliothek, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 30 (1993), S. 247-280 [wieder in: Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Altdeutsche Handschriften (Kulturstiftung der Länder. Patrimonia 87), Berlin 1995, S. 9-40], hier S. 261f.
Archivbeschreibung ---
  Juni 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].